Archiv
Aktien NASDAQ: Etwas schwächer - Arbeitsmarktdaten belastenDPA-Datum: 2004-07-01 17:17:21

NEW YORK (dpa-AFX) - Am Tag nach der Zinsentscheidung der Notenbank ist die Technologiebörse NASDAQ nach unerwartet gestiegenen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Bis 16.25 Uhr fiel der marktbreite NASDAQ-Composite-Index < COMPX.IND > um 0,90 Prozent auf 2.029,35 Zähler, der Auswahlindex NASDAQ 100 < NDX.X.IND > gab 1,00 Prozent auf 1.501,41 Punkte nach.

NEW YORK (dpa-AFX) - Am Tag nach der Zinsentscheidung der Notenbank ist die Technologiebörse NASDAQ nach unerwartet gestiegenen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Bis 16.25 Uhr fiel der marktbreite NASDAQ-Composite-Index < COMPX.IND > um 0,90 Prozent auf 2.029,35 Zähler, der Auswahlindex NASDAQ 100 < NDX.X.IND > gab 1,00 Prozent auf 1.501,41 Punkte nach.

Der unerwartete Anstieg der Erstanträge um 1.000 auf 351.000 habe die durch die Zinsentscheidung am Mittwochabend aufgebaute positive Stimmung belastet, sagten Händler. Experten hatten mit einem Rückgang der Anträge auf 340.000 gerechnet.

Biomet < BMET.NAS > < BOM.ETR > führte die kleine Gewinnerliste des NASDAQ100 mit einem Plus von 2,54 Prozent auf 45,57 Dollar an. Auch die Kaffeehauskette Starbucks trotze mit einem Zugewinn um 2,46 Prozent auf 44,55 Dollar dem allgemeinen Markttrend. Das Unternehmen hatte für Juni gestiegene Umsatzzahlen präsentiert.

Größter Verlierer waren abgesehen von der lediglich aufgrund eines Aktiensplits von 2 zu 1 niedriger notierenden Teva-Pharmaceutical < TEVA.NAS > < TEV.FSE > das Papier des Chipherstellers Intersil mit einem Minus von 10,94 Prozent auf 19,29 Dollar. Das Investmenthaus Schwab Soundview hatte die Aktie zuvor auf "Neural" herabgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%