Archiv
Aktien NASDAQ: Etwas schwächer - Markt wartet auf Zwischenbericht von Intel

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien an der technologielastigen US-Börse NASDAQsind am Donnerstag überwiegend mit Verlusten in den Handel gestartet. Anfangshabe große Unsicherheit geherrscht, dann hätten die OPEC-Entscheidung und einigeKonjunkturdaten enttäuscht, sagten Händler. Zudem halte sich der Markt vor derVeröffentlichung des Zwischenberichts von Intel zurück. Der marktbreiteNASDAQ-Composite-Index verlor 0,70 Prozent auf 1.975,09 Punkte. DerNASDAQ 100 fiel um 0,63 Prozent auf 1.455,06 Zähler.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien an der technologielastigen US-Börse NASDAQsind am Donnerstag überwiegend mit Verlusten in den Handel gestartet. Anfangshabe große Unsicherheit geherrscht, dann hätten die OPEC-Entscheidung und einigeKonjunkturdaten enttäuscht, sagten Händler. Zudem halte sich der Markt vor derVeröffentlichung des Zwischenberichts von Intel zurück. Der marktbreiteNASDAQ-Composite-Index verlor 0,70 Prozent auf 1.975,09 Punkte. DerNASDAQ 100 fiel um 0,63 Prozent auf 1.455,06 Zähler.

Der Markt habe eine etwas stärkere Erhöhung der Ölförderquote erwartet,sagten Händler. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) wird ihreoffizielle Fördermenge ab Juli um zwei Millionen Barrel pro Tag anheben. AbAugust soll die Fördermenge um weitere 500.000 Barrel steigen. Die erstenKonjunkturdaten - Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und Produktiviät - warenerwartungsgemäß ausgefallen. Die Industrie hingegen verzeichnete im April einenunerwartet deutlichen Rückgang bei den Auftragseingängen. Auch derEinkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe im Mai fiel stärker alserwartet.

Aktien des weltgrößten Chipherstellers Intel waren vorVeröffentlichung des Zwischenberichts zum zweiten Quartal prozentual schwächsterWert im Dow. Das Papier verlor 1,68 Prozent auf 27,54 Dollar. Tech-SchwergewichtMicrosoft fielen um 0,61 Prozent auf 25,97 Dollar und Dell gaben um 1,01 Prozent auf 35,31 Dollar nach.

Die Aktien von Comverse Technology gewannen alsSpitzenwert im NASDAQ 100 um 7,81 Prozent auf 18,78 Dollar. Händler verwiesenauf besser als erwartete Zahlen für das erste Quartal. Zudem habe der Anbietervon Telekom-Software seine Prognosen für das zweite Quartal angehoben. DieAnalysten von UBS erhöhten daraufhin ihre Gewinnschätzungen für 2005 und 2006.

Die Papiere von BioMarin verteuerten sich um 9,95Prozent auf 7,18 Dollar. Händler erklärten das Kursplus mit einer Meldung überpositive Phase-3-Daten zu dem Medikament "Aryplase".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%