Archiv
Aktien NASDAQ: Fester - Positive Konjunkturdaten verdrängen Zinssorgen

NEW YORK (dpa-AFX) - Angetrieben von positiv aufgenommenen Konjunkturdatenhaben US-Technologiewerte am Dienstag im frühen Handel überwiegend zugelegt. Bis17.25 Uhr stieg der marktbreite NASDAQ-Composite-Index um 1,17Prozent auf 1.993,10 Zähler, der Auswahlindex NASDAQ 100 gewann 1,22Prozent auf 1.476,40 Punkte. Moderate Inflationszahlen im Rahmen der Prognosenhätten Zinssorgen vom Vortag wieder zurückgedrängt, sagten Händler.

NEW YORK (dpa-AFX) - Angetrieben von positiv aufgenommenen Konjunkturdatenhaben US-Technologiewerte am Dienstag im frühen Handel überwiegend zugelegt. Bis17.25 Uhr stieg der marktbreite NASDAQ-Composite-Index um 1,17Prozent auf 1.993,10 Zähler, der Auswahlindex NASDAQ 100 gewann 1,22Prozent auf 1.476,40 Punkte. Moderate Inflationszahlen im Rahmen der Prognosenhätten Zinssorgen vom Vortag wieder zurückgedrängt, sagten Händler.

Softwaretitel führten die technologielastigen Indizes nach oben. Oracle legten im Vorfeld der nach Börsenschluss erwarteten Zahlen2,38 Prozent auf 11,82 Dollar zu. Der Gewinn wird im vierten Quartal desGeschäftsjahres aus Sicht von Analysten um 12,5 Prozent steigen, der Umsatz sollum mehr als acht Prozent steigen. PeopleSoft gewannen 3,57Prozent auf 18,59 Dollar. Größter Gewinner im NASDAQ 100 waren VeriSign mit plus 3,74 Prozent auf 17,76 Dollar.

Red Hat gaben hingegen 6,17 Prozent auf 22,80 Dollarab, nachdem Finanzvorstand Kevin Thompson den LINUX-Spezialisten verlassen wird.Analysten bezeichneten Zeitpunkt des Abgangs als "unglücklich" - Prudentialstufte die Aktien daraufhin ab. Zudem wurde die Vorlage der Quartalsbilanzvorgezogen, die Händlern zufolge etwas Druck von den Aktien genommen habe. DerQuartalsausblick sei etwas besser als bisher erwartet.

Die am Vortag verschmähten Halbleiter- und Computerwerte zählten Händlernzufolge ebenfalls zu den Favoriten im Technologiesektor. Die Aktien von Researchin Motion verteuerten sich um 3,09 Prozent auf 56,05Dollar. Händlern zufolge habe sich Merrill Lynch positiv zu den Aussichten des"Blackberry"-Herstellers geäußert. Apple legten 2,72Prozent auf 30,94 Dollar zu, nachdem der Computerbauer mit einiger Verspätungauch in Europa den Online-Musikladen iTunes eröffnete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%