Archiv
Aktien NASDAQ: Freundlich - Investoren vor Zinsenscheid zurückhaltendDPA-Datum: 2004-06-29 17:34:01

NEW YORK (dpa-AFX) - An der US-Börse NASDAQ haben sich die meisten Aktien am Dienstag freundlich entwickelt. Händler verwiesen auf die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der Federal Reserve. Wie üblich hielten sich die Investoren vor dieser Entscheidung zurück. Positiv überrascht habe jedoch das US-Verbrauchervertrauen, das im Juni überraschend deutlich stieg. Der marktbreite NASDAQ-Composite-Index < COMPX.IND > gewann 0,61 Prozent auf 2.032,12 Zähler. Der Auswahlindex NASDAQ 100 < NDX.X.IND > stieg um 0,66 Prozent auf 1.501,87 Zähler.

NEW YORK (dpa-AFX) - An der US-Börse NASDAQ haben sich die meisten Aktien am Dienstag freundlich entwickelt. Händler verwiesen auf die am Mittwoch anstehende Zinsentscheidung der Federal Reserve. Wie üblich hielten sich die Investoren vor dieser Entscheidung zurück. Positiv überrascht habe jedoch das US-Verbrauchervertrauen, das im Juni überraschend deutlich stieg. Der marktbreite NASDAQ-Composite-Index < COMPX.IND > gewann 0,61 Prozent auf 2.032,12 Zähler. Der Auswahlindex NASDAQ 100 < NDX.X.IND > stieg um 0,66 Prozent auf 1.501,87 Zähler.

Microsoft-Aktien < MSFT.NAS > < MSF.FSE > stiegen um 0,74 Prozent auf 28,49 Dollar. Der Konzern will nach massivem öffentlichen Druck in den vergangenen Jahren nun die strengen Richtlinien zum Schutz seiner Programme lockern. Der weltgrößte Softwarekonzern will industriellen Kunden künftig erlauben, sein für computergesteuerte Produkte gedachtes Betriebssystem Windows CE weiterzuentwickeln und diese Spezial-Lösungen kommerziell zu vermarkten.

Die Aktien des Internetversandhändlers Amazon < AMZN.NAS > < AMZ.FSE > gaben 0,99 Prozent auf 52,86 Dollar nach. Amazon verklagte Toys 'R' Us < TOY.NYS > < TRU.ETR > wegen Vertragsbruchs. Amazon will das Geschäftsverhältnis mit dem Spielwarenvertrieb lösen und macht Ansprüche bis zu 750 Millionen Dollar wegen verloren gegangener Zahlungen und Umsätze geltend.

Der Kurs von Apple Computer < AAPL.NAS > < APC.ETR > sackte um 1,60 Prozent auf 31,96 Dollar ab. Die Analysten von Citigroup Smith Barney senkten die kurzfristigen Prognosen, erhöhten jedoch das Kursziel und die langfristigen Gewinnaussichten. Sie zeigten sich enttäuscht, dass der Computerkonzern die fünfte große Version des Betriebssystems Mac OS X "Tiger" erst im ersten Halbjahr 2005 ausliefern will.

Die Aktionäre der US-Softwareunternehmens Ariba < ARBA.NAS > < RIB.ETR > und Freemarkets < FMKT.NAS > < FMT.FSE > haben einer Verschmelzung zugestimmt. Die Aktien von Ariba gewannen 1,99 Prozent auf 2,05 Dollar. Freemarkets legten 0,31 Prozent auf 6,56 Dollar zu. Die Übernahme von Freemarktes werde voraussichtlich am 1. Juli abgeschlossen sein. Die Kalifornier hatten 493 Millionen Dollar in Aktien für den Konkurrenten aus Pittsburgh geboten. Das fusionierte Unternehmen soll weiterhin Ariba heißen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%