Archiv
Aktien Nasdaq: Knapp behauptet - Gute Vortagsstimmung setzt sich nicht fort

Trotz besser als erwartet ausgefallener Konjunkturdaten und ermutigender Meldungen vom Computerbauer Dell hat die technologieorientierte US-Börse Nasdaq am Freitag zu Handelsbeginn knapp behauptet tendiert. Der Nasdaq Composite fiel zu Handelsbeginn um 0,15 Prozent auf 2058,88 Punkte.

dpa-afx NEW YORK. Trotz besser als erwartet ausgefallener Konjunkturdaten und ermutigender Meldungen vom Computerbauer Dell hat die technologieorientierte US-Börse Nasdaq am Freitag zu Handelsbeginn knapp behauptet tendiert. Der Nasdaq Composite fiel zu Handelsbeginn um 0,15 Prozent auf 2058,88 Punkte. Der Nasdaq-100-Index verlor 0,18 Prozent auf 1 539,00 Punkte.

Die gute Stimmung vom Vortag habe sich zunächst nicht übertragen, sagten Händler. Die Einzelhandelsumsätze waren im Oktober in den USA mit 0,2 Prozent besser ausgefallen als erwartet. Von CBS Marketwatch befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt nur einen leichten Anstieg um 0,1 Prozent erwartet. Das Konsumklima der Universität Michigan hellte sich im November überraschend deutlich auf. Statt des von Experten erwarteten Anstiegs auf 93,8 Punkte kletterte der Index auf 95,5 Zähler.

Bester Wert im Nasdaq 100 waren Marvell Technology Group mit einem Aufschlag von 8,78 Prozent auf 30,97 Dollar. Dell Computer kletterten um 5,83 Prozent auf 39,42 Dollar. Der US-Computerbauer hatte laut Händlern ein erwartungsgemäß ausgefallenes Quartalsergebnis und einen Ausblick ohne Überraschung vorgelegt. Auf der Analystenkonferenz habe der Computerbauer aber ein "gesundes Wachstum" in Aussicht gestellt und leichtes Kaufinteresse ausgelöst, hieß es.

Pixar legten 5,32 Prozent auf 84,19 Dollar zu. Der Trickfilmspezialist hat im dritten Quartal deutlich mehr verdient als von Analysten erwartet. Lehman Brothers hob nach der Veröffentlichung der Zahlen am Donnerstagabend nach Börsenschluss die Ertragsprognose für Pixar an und bestätigte die Aktie mit "Equal Weight".

BEA Systems gewannen 3,17 Prozent auf 8,45 Dollar. Die am Vorabend vorgelegten Quartalszahlen hatten die Gewinnprognose der Analysten um einen Cent übertroffen. Der Softwarehersteller hatte bereinigt neun Cent Gewinn je Aktie vorgelegt und den Umsatz um fünf Prozent auf 264,4 Mill. Dollar gesteigert. Die Umsatzprognose für das laufende Geschäft lag zudem am oberen Ende der Analystenerwartung.

Schlechtester Wert im Technologie-Auswahlindex war Expeditors International Washington mit einem Abschlag von 5,21 Prozent auf 51,26 Dollar. Level drei Communications verloren 2,79 Prozent auf 3,15 Dollar. Der Breitbandnetz-Betreiber will für 200 Mill. Dollar Wandelanleihen mit einer Laufzeit bis 2011 anbieten. Das Geld soll zusammen mit einer weiteren Anleihe der Tochter Level drei Financing über 450 Mill. Dollar genutzt werden, um 2008 fällige Kredite abzulösen.

Agilent Technologies brachen um 12,77 Prozent auf 22,40 Dollar ein. Der Hersteller von Mess- und Testtechnik hatte am Donnerstag nach Börsenschluss seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal vorgestellt. Zwar verdoppelte das Unternehmen den Gewinn je Aktie (EPS) vor Sonderposten, enttäuschte aber trotzdem die Erwartungen des Marktes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%