Archiv
Aktien Nasdaq: Knapp behauptet - Sorgen über Wirtschaftswachstum

Der Ölpreisanstieg, der extrem schwache Dollar und gemischt ausgefallene Konjunkturdaten haben am Dienstag die Nasdaq belastet. Die Auswahlindex der überwiegend mit Technologie-Titeln bestückten US-Börse, der Nasdaq 100 , büßte bis 17.50 Uhr 0,20 Prozent auf 1 577,28 Zähler ein.

dpa-afx NEW YORK. Der Ölpreisanstieg, der extrem schwache Dollar und gemischt ausgefallene Konjunkturdaten haben am Dienstag die Nasdaq belastet. Die Auswahlindex der überwiegend mit Technologie-Titeln bestückten US-Börse, der Nasdaq 100 , büßte bis 17.50 Uhr 0,20 Prozent auf 1 577,28 Zähler ein. Der marktbreite Nasdaq-Composite-Index gab um 0,19 Prozent auf 2 102,84 Punkte nach.

In den USA sank das von dem privaten Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen im November überraschend. Zahlreiche Volkswirte hatten mit einem Anstieg gerechnet. Der hohe Ölpreis, gepaart mit dem auf ein neues Rekordtief gefallenen Dollar, habe Ängste über die weitere Entwicklung der Wirtschaft geschürt, sagten Händler. Selbst das im dritten Quartal unerwartet starke Wirtschaftswachstum und der überraschend gering ausgefallene Rückgang des Einkaufsmanager-Indexes der Region Chicago hätten die Stimmung am Markt nicht aufhellen können.

Im recht nachrichtenarmen Marktumfeld standen an diesem Tag vor allem Umstufungen im Fokus. Aktien der Direktbank Ameritrade Holding Corp. büßten 2,58 Prozent auf 13,95 Dollar ein, nachdem die Banc of America die Aktie in einer Ersteinstufung auf "Sell" gesetzt hatte.

Piper Jaffray hat die Aktie des US-Computerzulieferers Flextronics International in einer Ersteinschätzung mit "Marketperformer" eingestuft. Das Kursziel setzte die Investmentbank mit 17 Dollar fest. Die Aktie gehörte an diesem Tag zu den größten Verlierern im Auswahlindex und gab um 1,78 Prozent auf 14,33 Dollar nach.

Sanmina-SCI-Aktien profitierten von einer positiven Ersteinschätzung der Bank und legten 0,56 Prozent auf 8,95 Dollar zu. Piper Jaffray bewertete das Papier des Auftragsfertigers mit "Outperform".

Red Hat machten einen Kurssprung um 10,36 Prozent nach oben auf 14,81 Dollar. Prudential hat die Anlageempfehlung für die Titel des Linux-Spezialisten wegen der guten Marktstellung von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%