Archiv
Aktien Nasdaq: Leichte Verluste - Verbraucherdaten enttäuschen

Wegen enttäuschender US-Konjunkturdaten sind die Titel an der technologieorientierten Börse Nasdaq am Dienstag leicht in die Verlustzone gerutscht. Das Verbrauchervertrauen im August war in den USA überraschend deutlich gesunken. Der Index für das Konsumentenvertrauen fiel auf 98,2 Punkte und damit auf den niedrigsten Stand seit Mai. Von AFX befragte Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 103,6 Punkte gerechnet.

dpa-afx NEW YORK. Wegen enttäuschender US-Konjunkturdaten sind die Titel an der technologieorientierten Börse Nasdaq am Dienstag leicht in die Verlustzone gerutscht. Das Verbrauchervertrauen im August war in den USA überraschend deutlich gesunken. Der Index für das Konsumentenvertrauen fiel auf 98,2 Punkte und damit auf den niedrigsten Stand seit Mai. Von AFX befragte Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 103,6 Punkte gerechnet.

An der technologielastigen Nasdaq gab der Composite Index nach anfänglichen Gewinnen zuletzt um 0,30 % auf 1 830,92 Zähler ab. Der Nasdaq-100-Index verlor 0,41 % auf 1 362,35 Punkte.

Intel-Aktien verloren 2,31 % auf 21,10 $. Händler verwiesen auf den für Donnerstag nach Börsenschluss angekündigten Quartalszwischenbericht und diesbezügliche Analystenkommentare. JP Morgan geht davon aus, dass Intel die Ertragsprognosen für das dritte Quartal von bisher geschätzten 8,6 bis 9,2 Mrd. $ auf 8,6 bis 9,0 Mrd. $ reduzieren wird. Morgan Stanley senkte aufgrund einer ähnlichen Einschätzung die Gewinnprognosen und das Kursziel für Intel-Aktien von 32 auf 28 $.

Apple-Aktien stiegen um 1,55 % auf 34,65 $. Der amerikanische Computerhersteller hatte am Dienstag auf der Apple Expo in Paris zwei neue Varianten seines imac in völlig neuem Design vorgestellt. Der imac könnte von einer hohen Resonanz bei den imac-Nutzern der ersten Generation profitieren, prognostizierten die Analysten von Needham.

Die Aktien von Juniper Networks legten um 1,74 % auf 22,78 $ zu. Händler begründeten die Gewinne mit positiven Analystenkommentaren. Die Experten von Wachovia hatten die Einstufung des US-Netzwerkausrüsters von "Market Perform" auf "Outperform" erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%