Archiv
Aktien Nasdaq: Schwach - Tech-Ergebnisse enttäuschen; Ölpreis belastet

(dpa-AFX) NEW York - Belastet von verhalten aufgenommenen Quartalsberichten der Techunternehmen sind den Aktien an der technologielastigen Nasdaq-Börse am Mittwoch zumeist etwas schwach gestartet. Der marktbreite Nasdaq-Composite-Index < Compx.IND > fiel um 1,19 Prozent auf 1.846,56 Zähler, der Auswahlindex Nasdaq 100 < NDX.X.IND > verlor 1,20 Prozent auf 1.374,77 Punkte.

(dpa-AFX) NEW York - Belastet von verhalten aufgenommenen Quartalsberichten der Techunternehmen sind den Aktien an der technologielastigen Nasdaq-Börse am Mittwoch zumeist etwas schwach gestartet. Der marktbreite Nasdaq-Composite-Index < Compx.IND > fiel um 1,19 Prozent auf 1.846,56 Zähler, der Auswahlindex Nasdaq 100 < NDX.X.IND > verlor 1,20 Prozent auf 1.374,77 Punkte.

Im Technologiesektor hätten die Quartalsergebnisse enttäuscht, sagten Händler. Hinzu kämen negative Analystenstimmen zum wichtigen Chipsektor, die den Branchenindex SOX mit 2,15 Prozent auf 394,25 Punkte klar ins Minus drückten. Belastend wirke auch der hohe Ölpreis - an der Terminbörse Nymex stieg der Rohöl-Future für die Sorte "Light" wieder über 42 Dollar. Auch schwächer als erwarteten Konjunkturdaten bremsten den Markt.

Softwaretitel rückten nach den Quartalsberichten schwer gewichteter Branchenvertreter in den Fokus. Peoplesoft-Aktien < Psft.NAS > < PSF.FSE > verloren 3,29 Prozent auf 16,75 Dollar, nachdem der Softwareanbieter seine Ziele für das laufende Jahr nach eigenen Angaben nicht erreichen wird. Veritas Software < Vrts.NAS > < VRT.FSE > rutschten nach anfänglichen Gewinnen in Reaktion auf besser als erwartete Zahlen um 1,16 Prozent auf 18,82 Dollar ab. Händlern zufolge war der Ausblick ebenso erwartungsgemäß wie der Aktienrückkauf.

Career Education < Ceco.NAS > < CE1.FSE > brachen nach Zahlen um 25,17 Prozent auf 33,30 Dollar ein. Die Bildungseinrichtung habe zwar mit 0,38 Dollar Gewinn je Aktie die Analystenerwartung für das zweite Quartal übertroffen; sowohl die Prognosen für das dritte Quartal als auch die Registrierungen lägen aber unter den Markterwartungen, sagten Händler. Die Analysten von Legg Mason stuften die Aktie von "Buy" auf "Hold" ab. Ihrer Ansicht nach fehlen derzeit die Impulse für einen Kursanstieg. Auch Bear Stearns habe sich negativ geäußert, sagte ein Börsianer. Im Sog von Career ging es auch mit anderen privaten Bildungsträgern nach unten - die Aktien der Apollo Group < Apol.NAS > < APO.FSE > gaben 4,37 Prozent auf 85,88 Dollar ab.

Garmin-Aktien < Grmn.NAS > < GA1.FSE > profitierten hingegen von der Vorlage ihrer Quartalszahlen und setzten sich mit plus 6,42 Prozent auf 35,81 Dollar an die Spitze des Nasdaq-100. Der Anbieter satellitengestützter Navigationssysteme habe im zweiten Quartal die Gewinnerwartung der Analysten übertroffen und die Prognosen für das Gesamtjahr erhöht, sagten Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%