Archiv
Aktien NASDAQ: Schwach - Weitere Gewinnmitnahmen bei geringen Impulsen

NEW YORK (dpa-AFX) - Bei dünner Nachrichtenlage sind US-Technologiewerte amMontag mit Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Bis 17.30 Uhr fiel dermarktbreite NASDAQ-Composite-Index um 1,19 Prozent auf 1.976,16Zähler, der Auswahlindex NASDAQ 100 verlor 1,32 Prozent auf 1.461,66Punkte. Nach den deutlichen Kursgewinnen seit Mitte Mai hätten die Indizesbereits in den vergangenen Tagen wegen Gewinnmitnahmen den Rückwärtsgangeingelegt, sagten Händler. Hinzu komme wachsende Zinsangst vor dem Treffen derFed Ende Juni.

NEW YORK (dpa-AFX) - Bei dünner Nachrichtenlage sind US-Technologiewerte amMontag mit Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Bis 17.30 Uhr fiel dermarktbreite NASDAQ-Composite-Index um 1,19 Prozent auf 1.976,16Zähler, der Auswahlindex NASDAQ 100 verlor 1,32 Prozent auf 1.461,66Punkte. Nach den deutlichen Kursgewinnen seit Mitte Mai hätten die Indizesbereits in den vergangenen Tagen wegen Gewinnmitnahmen den Rückwärtsgangeingelegt, sagten Händler. Hinzu komme wachsende Zinsangst vor dem Treffen derFed Ende Juni.

Größter Verlierer im Auswahlindex NASDAQ 100 waren CDW Computer Centers mit minus 6,37 Prozent auf 64,70 Dollar, nachdem derComputer-Einzelhändler Umsatzzahlen für Mai veröffentlicht hat. Im Vergleich zumVorjahr stieg der durchschnittliche Tagesabsatz um 29 Prozent - Analysten hatten mehr erwartet. Andere Titel mit PC-Bezug wurden ebenfalls verkauft, wobeiSanDisk 4,34 Prozent auf 20,48 Dollar abgaben.

Halbleiterwerte wurden ebenfalls verkauft und trübten mit ihrer relativenSchwäche die Stimmung im Technologiesektor ein. Im S&P-100-Index warenNational Semiconductor mit minus 3,14 Prozent auf 20,67Dollar größter Verlierer, Texas Instruments gaben 2,83Prozent auf 24,42 Dollar ab. Händlern zufolge sind die Unternehmen starkabhängig vom Handygeschäft und dabei von Nokia-Aufträgen .

Der weltgrößte Handyhersteller Nokia habe mit einem fallenden Welmarktanteilzu kämpfen, hieß es am Montag. Im ersten Quartal sehen die Finnen ihrenWelmarktanteil "nahe bei" 32 Prozent - bis Mitte April sollte der Marktanteilnoch bei 35 Prozent stabil gehalten werden. Nun soll mit fünf neuen Geräten eineLücke in der Produktpalette geschlossen werden. In New York gehandelteNokia-ADRs verloren 1,26 Prozent auf 14,06 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%