Archiv
Aktien NASDAQ: Technologiewerte geben in nervösem Handel ab

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Tod des Präsidenten des irakischen Regierungsratsund der darauf folgende Anstieg des Ölpreises haben an der elektronischenHandelsbörse NASDAQ zu einem schwachen Wochenauftakt geführt. DerNASDAQ-Composite-Index gab um 1,07 Prozent auf 1.883,95 Punkte nach.Der NASDAQ-100-Index sank um 0,88 Prozent auf 1.387,58 Zähler.

Die Anleger seien ungewöhnlich nervös, sagte der charttechnisch orientierteStratege Richard Dickson von Lowry Research. Wie bereits in der Vorwoche sah erden Markt im Griff des steigenden Ölpreises und der Sorge um ein baldiges Endeder Niedrigzinspolitik. Zudem lasteten der Irakkonflikt und mögliche politischeSpannungen in Indien auf den Kursen. "Die Zeit wird zeigen, ob die Sorgenberechtigt waren, oder nicht.

Die Aktien des Speichermedien-Herstellers Sandisk sackten um 6,20 Prozent auf 22,38 Dollar. Der Fotospezialist Kodak wird in Zukunft ausschließlich die Speicherkarten des Sandisk-Konkurrenten Lexar Media verwenden und unter dem Namen Kodak verkaufen. Zudem hatteGoldman Sachs die Aktie herabgestuft.

Oracle verloren 1,47 Prozent auf 11,43 Dollar, währendPeopleSoft 4,57 Prozent auf 16,51 Dollar einbüßten. Oracle hattesein Übernahme-Angebot für PeopleSoft von 26 auf 21 US-Dollar gesenkt. Somitsinkt auch die Gesamtbewertung des Softwareherstellers Peoplesoft von 9,4Milliarden auf rund 7,7 Milliarden US-Dollar.

Mamma.com brachen um 10,34 Prozent auf 11,26 Dollarein. Der Wirtschaftsprüfer des Internetunternehmens war von der BörsenaufsichtSEC aufgefordert worden, Dokumente auszuhändigen. Seit 6. April wird dieBilanzierungs- und Akquisitionspolitik des Suchmaschinenbetreibers von denBehörden unter die Lupe genommen.

Kmart Holding zogen um 10,63 Prozent auf 17,70 Dollaran. Der Einzelhändler hatte für das erste Quartal 94 Cent Gewinn je Aktiepräsentiert. Zwar war die Rückkehr in die Gewinnzone erwartet worden, Analystenhatten das Plus jedoch lediglich mit 15 Cent beziffert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%