Archiv
Aktien Nasdaq: Wenig verändert - Hochstufungen geben Einzelwerten Auftrieb

Im relativ impulsarmen Handel haben die technologielastigen Nasdaq-Indizes am Dienstag leicht nachgegeben. Auf die Stimmung an den US-Börsen drückten vor allem der wieder steigende Ölpreis und enttäuschende Konjunkturdaten. Der Composite Index fiel um 0,07 % auf 1 909,06 Zähler, der Nasdaq-100-Index legte um 0,13 % auf 1 429,14 Punkte zu.

dpa-afx NEW YORK. Im relativ impulsarmen Handel haben die technologielastigen Nasdaq-Indizes am Dienstag leicht nachgegeben. Auf die Stimmung an den US-Börsen drückten vor allem der wieder steigende Ölpreis und enttäuschende Konjunkturdaten. Der Composite Index fiel um 0,07 % auf 1 909,06 Zähler, der Nasdaq-100-Index legte um 0,13 % auf 1 429,14 Punkte zu.

Der Hauptgrund für die verhaltene Stimmung an der Wall Street sei, dass sich der Ölpreis je Barrel wieder spürbar nach oben bewege, sagte ein Marktstratege. Mit Blick auf die Konjunkturdaten erreichte das Leistungsbilanzdefizit im zweiten Quartal überraschend einen neuen Rekordstand. Auch die Einzelhandelsumsätze enttäuschten.

Vor allem Umstufungen beeinflussten an diesem Tag einzelne Nasdaq-Werte. So gehörte die Aktie der Einzelhandelskette Kmart zu den Favoriten im Nasdaq 100 mit plus 3,73 % auf 88,52 $. Die UBS hatte das Kursziel für die Aktie von 85 auf 101 $ heraufgesetzt und die Einstufung "Buy" bestätigt. Der Verkauf weiteren Anlagevermögens, der steigende Kapitalfluss und der einfachere Vergleich der Bilanz mit dem Vorjahreswert mache die Aktie zu einem attraktiven Investment, hieß es.

Flextronics gewannen 2,03 % auf 13,57 $. Händler verwiesen auf einen positiven Analystenkommentar von Csfb, deren Analysten den Titel von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft haben. RBC hat Qlogic auf "Outperform" gehoben. Das Papier verteuerte sich um 2,88 % auf 30,74 $.

Wenig verändert zeigten sich die Oracle-Papiere mit minus 0,28 % auf 10,59 $. Der Softwarekonzern wird nach Börsenschluss Zahlen vorlegen. Analysten erwarten, dass Oracle im ersten Quartal des laufenden Fiskaljahres (31. Mai) seine eigene Gewinnprognose erfüllt hat. Von Thomson Financial befragte Experten rechnen im Durchschnitt mit einem Ertrag je Aktie (EPS) von 0,09 $.

Cisco Systems hat Dynamicsoft für 55 Mill. $ gekauft. Die Übernahme des Herstellers von Software für Internet-Telefonie, Daten und Multimedia beinhalte 3,8 Mill. $ Schulden, erklärte der Netzwerkausrüster am Montagabend. Mit dem Kauf will Cisco Systems nach eigenen Angaben seine Marktposition in der Breitband-Kommunikation stärken. Cisco rückten um 0,59 % auf 20,37 $ vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%