Archiv
Aktien New York Ausblick: Auftragseingänge sorgen für verhaltenen Grundton

Negativ aufgenommene Auftragseingänge für langlebige Güter lassen Börsianer am Mittwoch mit einem knapp behaupteten Handelsauftakt rechnen. Die Aufträge waren im September zwar um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen, jedoch hatten Volkswirte mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet.

dpa-afx NEW YORK. Negativ aufgenommene Auftragseingänge für langlebige Güter lassen Börsianer am Mittwoch mit einem knapp behaupteten Handelsauftakt rechnen. Die Aufträge waren im September zwar um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen, jedoch hatten Volkswirte mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet.

Eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn stand der S & P-100-Future 1,2 Punkte bei 1 110 Punkten im Minus. Der Dow Jones hatte am Dienstag 1,42 Prozent auf 9 888,48 Punkte zugelegt, während der S & P 100 um 1,47 Prozent auf 531,69 Punkte stieg.

Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble Co. hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 0,73 Dollar Gewinn je Aktie ausgewiesen und damit die von First Call/Thomson Financial ermittelte Durchschnittsprognose um einen Cent übertroffen. Auch der Umsatz habe leicht über den Markterwartungen gelegen, sagten Händler.

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing übertraf im dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn die Markterwartung. Zudem hob das Unternehmen die Gewinnerwartung für 2004 an. Die Aktie war vorbörslich gefragt.

Johnson & Johnson dürften von einer Entscheidung der Pharmaufsicht FDA profitieren. Diese hatte hatte ein Bandscheiben-Implantat zugelassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%