Archiv
Aktien New York Ausblick: Etwas fester - Intel-Ausblick und US-Arbeitsmarkt

NEW YORK (dpa-AFX) - Überraschend positive US-Arbeitsmarktdaten und eineerhöhte Umsatzprognose bei Intel werden die meisten US-Standardwerte am Freitagunterstützen. Der S&P 500-Future stieg rund eine Stunde vor Börsenstart um 0,70Prozent auf 1.122,70 Punkte. Der weltgrößte Chiphersteller hatte am Vorabend seine Umsatzprognose für das laufende zweite Quartal am oberenEnde der ursprünglichen Spanne präzisiert. Die Zahl der Beschäftigten stieg inden USA etwas stärker als erwartet.

NEW YORK (dpa-AFX) - Überraschend positive US-Arbeitsmarktdaten und eineerhöhte Umsatzprognose bei Intel werden die meisten US-Standardwerte am Freitagunterstützen. Der S&P 500-Future stieg rund eine Stunde vor Börsenstart um 0,70Prozent auf 1.122,70 Punkte. Der weltgrößte Chiphersteller hatte am Vorabend seine Umsatzprognose für das laufende zweite Quartal am oberenEnde der ursprünglichen Spanne präzisiert. Die Zahl der Beschäftigten stieg inden USA etwas stärker als erwartet.

"Angesichts der überraschend positiven Intel-Prognose werden vor allemTechnologiewerte in den Fokus der Anleger geraten", sagte ein New YorkerAktienhändler. Daher dürften die Anteilsscheine von Advanced Micro Devices (AMD) und Texas Instruments das Interesse derAnleger auf sich ziehen.

Die jüngsten Konjunkturdaten überraschten laut Händlern positiv. So stiegdie Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft um 248.000 im Vergleichzum Vormonat, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte.Volkswirte hatten zuvor mit einem Anstieg um 218.000 erwartet.

Die Aktien von General Mills dürften vonÜbernahmespekulationen profitieren. Der Nahrungsmittelkonzern Nestle will Gerüchte über ein mögliches Angebot für den amerikanischenLebensmittelhersteller nicht kommentieren. Zu Spekulationen äußere man sichnicht, sagte ein Konzernsprecher in Zürich.

Am Vorabend schloss der Leitindex Dow Jones Industrial Average (DJIA) 0,65 Prozent im Minus auf 10.195,91 Punkte. Der S&P-500-Index gab um 0,74 Prozent auf 1.116,63 Zähler nach. Der marktbreiteNASDAQ-Composite-Index verlor 1,44 Prozent auf 1.960,26 Punkte. DerNASDAQ 100 büßte 1,30 Prozent auf 1.445,21 Zähler ein. Der LondonerStandardwerte-Index FTSE 100 stieg um 0,28 Prozent auf 4.435,40Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%