Archiv
Aktien New York Ausblick: Etwas schwächer - Arbeitsmarktbericht enttäuschtDPA-Datum: 2004-07-02 15:11:14

NEW YORK (dpa-AFX) - Belastet von einem schwachen Arbeitsmarktbericht wird die Wall Street am Freitag mit einer leicht negativen Eröffnung erwartet. Rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index < INX.IND > mit minus 0,90 Punkten bei 1.125,30 gehandelt.

NEW YORK (dpa-AFX) - Belastet von einem schwachen Arbeitsmarktbericht wird die Wall Street am Freitag mit einer leicht negativen Eröffnung erwartet. Rund eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index < INX.IND > mit minus 0,90 Punkten bei 1.125,30 gehandelt.

Der Markt habe leicht negativ auf den schwächer als erwarteten Arbeitsmarkt in den USA reagiert, sagte ein Händler. Nach den Kursverlusten am Vortag habe sich die Stimmung ohnehin etwas verschlechtert. Am Mittwoch hatte die Federal Reserve mit der ersten Leitzinserhöhung seit vier Jahren einen neuen Zinszyklus eingeleitet. Vor dem langen Wochenende - am Montag bleiben die Börsen wegen des "Independence Day" geschlossen - dürften kaum neue Käufer an den Markt kommen.

Maxtor < MXO.NYS > < MXT.FSE > brachen laut Händlern vorbörslich ein, nachdem der Anbieter von Computer-Hardware die Prognose für das zweite Quartal senkte. Ein aggressives Wettbewerbsumfeld und schwache Verkäufe hätten belastet. Nortel Networks < NT.TOR > < NT.NYS > < NNT.FSE > litten gleichzeitig unter einem negativen Analystenkommentar von CIBC World Markets.

Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) < MGM.NYS > < MGM.FSE > profitierten von einem Bericht des "Wall Street Journal Online", wonach Sony < SON.SQ1 > an einem milliardenschweren Übernahmeangebot für die traditionsreichen Filmstudios arbeite. Die Japaner lehnten einen Kommentar ab. Time Warner < TWX.NYS > < AOL.FSE > und MGM seien bei ihren Verhandlungen schon weit fortgeschritten.

Lockheed Martin < LMT.NYS > < LOM.FSE > haben vorbörslich bei dünnen Umsätzen leicht zugelegt. Der Flugzeugbauer erhilt endgültig einen Auftrag vom Pentagon zum Bau von 22 Kampfflugzeugen im Volumen von rund zwei Milliarden Dollar.

Die amerikanischen Standardwerte waren am Donnerstag wegen Sorgen um die Ertragsentwicklung und bei steigenden Ölpreisen schwächer aber über Tagestief aus dem Handel gegangen: Der Dow-Jones-Index < INDU.IND > gab 0,97 Prozent bei 10.334,23 Punkte ab, der S & P 500 < INX.IND > verlor 1,04 Prozent auf 1.128,98 Zähler. In Asien waren die Börsen schwächer, in Europa leichter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%