Archiv
Aktien New York Ausblick: Etwas schwächer - Terrorwarnung und Ölpreis belasten

(dpa-AFX) NEW York - Nach dem Kursanstieg im späten Handel zum Monatsultimo am Freitag werden die Aktien an der Wall Street am Montag zum Start etwas schwächer erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index < INX.IND > um 3,80 Punkte niedriger bei 1.097,30 Punkten gehandelt.

(dpa-AFX) NEW York - Nach dem Kursanstieg im späten Handel zum Monatsultimo am Freitag werden die Aktien an der Wall Street am Montag zum Start etwas schwächer erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index < INX.IND > um 3,80 Punkte niedriger bei 1.097,30 Punkten gehandelt.

Nach einer Warnung der US-Regierung vor Anschlägen der Terrororganisation El Kaida auf Finanzzentren habe sich die Unsicherheit in der Nacht zum Montag wieder spürbar erhöht, sagten Börsianer. Im Blickpunkt stehe auch weiterhin der Ölpreis, der in einer ersten Reaktion auf die Terrorwarnung einen neuen Rekord markiert hatte, im Übernachthandel aber zuletzt zurück gefallen war. Vor neuen Konjunkturdaten am Nachmittag dürften sich die Investoren zurück halten.

Procter & Gamble < PG.NYS > < PRG.FSE > stehen nach Zahlen im Fokus. Der US-Konsumgüterhersteller hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres zum 30. Juni beim Umsatz und Gewinn zugelegt und laut Händlern die Marktprognosen geschlagen. Der bereinigte Gewinn je Aktie lag bei 0,50 Dollar, der Umsatz stieg um 19 Prozent auf 12,96 Milliarden Dollar (10,73 Milliarden Euro).

Zudem stünden die Aktien einiger Unternehmen im Blick, die mit der erhöhten Terrorgefahr in Verbindung gebracht wurden. Die Aktien der Citigroup < C.NYS > < TRV.FSE > , deren Büros in New York als mögliches Ziel von Terrorangriffen genannt wurden, seien unter Druck geraten. Gleichzeitig legten die Papiere der Anbieter von Sicherheitstechnik wie beipielsweise Viisage Technology < Visg.NAS > < VT2.FSE > im vorbörslichen Handel deutlich zu.

Amerikanische Standardwerte waren am Freitag nach einer Erholung im späten Geschäft positiv aus dem Handel gegangen: Der Dow-Jones-Index < Indu.IND > stieg um 0,10 Prozent auf 10.139,71 Punkte, der S & P 500 < INX.IND > gewann 0,12 Prozent auf 1.101,72 Zähler. In Asien schlossen die Börsen am Morgen zumeist im Minus, in Europa bewegten sich die Märkte auf ermäßigtem Niveau seitwärts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%