Archiv
Aktien New York Ausblick: Etwas schwächer wegen Asien-Vorgaben - "Hexensabbat"

NEW YORK (dpa-AFX) - Belastet von schwachen Vorgaben der asiatischen Märkteund wieder steigenden Energiepreisen dürfte die Wall Street am Freitag etwasschwächer starten. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf denS&P-500-Index mit minus 1,90 Punkten bei 1.129,70 gehandelt.

NEW YORK (dpa-AFX) - Belastet von schwachen Vorgaben der asiatischen Märkteund wieder steigenden Energiepreisen dürfte die Wall Street am Freitag etwasschwächer starten. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf denS&P-500-Index mit minus 1,90 Punkten bei 1.129,70 gehandelt.

Der große Verfallstag am Terminmarkt - das "Triple Witching" - stehtHändlern zufolge im Fokus. Der Verfall von Optionen auf Aktien, Index-Optionenund Index-Futures sorgt oft für erhöhte Kursschwankungen. Ansonsten bleibe derBlick auf die Ölpreis-Entwicklung und das Thema "Leitzinspolitik" gerichtet.

Metro-Goldwyn-Mayer soll einem Bericht von "USA Today"zufolge für 5 Milliarden Dollar von einem Konsortium unter der Führung von Sonyübernommen werden - das wären 13 Dollar je Aktie des Hollywood-Studios.

SBC Communications stehen im Blick. Der regionaleTelekomdienstleister hat die Hälfte seiner indirekten Beteiligung an dersüdafrikanischen Telkom SA an eine Gruppe internationaler Inbestoren verkauft.

General Motors baut sein Europageschäft um. Der Autobauerwird die drei europäischen Marken Opel, Vauxhall und Saab künftig der GM Europemit Sitz in Zürich unterstellen. Wie erwartet wird im Rahmen des Umbaus derbisherige Opel-Chef Carl-Peter Forster neuer Präsident von GM Europe.

Die amerikanischen Standardwerte hatten am Donnerstag wegen verstärktenZinssorgen leicht verloren: Der Dow-Jones-Index gab 0,02 Prozent auf10.377,52 Punkte ab, der S&P 500 verlor 0,13 Prozent auf 1.132,03Zähler. In Asien waren die Börsen sehr schwach, in Europa leichter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%