Archiv
Aktien New York Ausblick: Gut behauptet erwartet - Konsumwerte im Blick

Die Börsen in den USA werden am Dienstag ungefähr auf dem Vortagesschluss in den Handel starten. Darauf deuteten die Indikatoren der Vorbörsen. So wurde der Future auf den S & P-500-Index zuletzt um 0,12 Prozent höher bei 1 190,60 Punkten gehandelt.

dpa-afx NEW YORK. Die Börsen in den USA werden am Dienstag ungefähr auf dem Vortagesschluss in den Handel starten. Darauf deuteten die Indikatoren der Vorbörsen. So wurde der Future auf den S & P-500-Index zuletzt um 0,12 Prozent höher bei 1 190,60 Punkten gehandelt.

Bewegung könnte in die schwer im Dow Jones gewichteten Konsumwerte geraten, nachdem Presseberichte über ein Kaufinteresse von Johnson & Johnson an der US-Firma Guidant für mehr als 24 Mrd. Dollar (17,9 Mrd Euro) aufgetaucht waren. Guidant ist der zweitgrößte US-Hersteller von implantierbaren Herzschrittmachern und Defibrillatoren zur Beseitigung von Herzrhythmus-Störungen. Die Gespräche befinden sich dem Bericht zufolge in einem entscheidenden Stadium, wie die "New York Times" in ihrer Online-Ausgabe berichtete.

Nachrichten gab es auch vom Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive , der sich mitttels einer 4-jährigen Umstrukturierung auf Kurs bringen will. Damit seien Nachsteuer-Belastungen in Höhe von 550 bis 650 Mill. Dollar zu erwarten, hieß es. 45 Mill. Dollar dafür werden bereits im vierten Quartal dieses Jahres zu Buche schlagen, teilte Colgate mit. Zum Ende des Programms hofft Colgate auf jährliche Einsparungen nach Steuern zwischen 250 und 300 Mill. Dollar. Ziel des Programms sei es, ein hohes Wachstum bei Umsatz und Gewinn zu gewährleisten.

IBM-Aktien könnten ebenfalls in den Fokus der Anleger geraten. Der chinesische Computerhersteller Lenovo wird nach Presseinformationen voraussichtlich die PC-Sparte des US-Konzerns übernehmen. Das Unternehmen aus der Volksrepublik werde die 1,5 Mrd. Dollar schwere Übernahme in bar und mit eigenen Aktien bezahlen, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD) in der Dienstagausgabe. Nach Informationen "aus eingeweihten Kreisen", seien die Verhandlungen bereits fortgeschritten.

Der Leitindex Dow Jones Industrial Average (Djia) verlor am Vorabend 0,43 Prozent auf 10 547,06 Punkten. Der marktbreite Standardwerte-Index S & P 500 gab 0,08 Prozent auf 1 190,25 Zähler ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%