Archiv
Aktien New York Ausblick: Gut behauptet - Guter Start ins Weihnachtsgeschäft

Beflügelt von einem guten Start des Einzelhandels ins Weihnachtsgeschäft werden die Standardwerte an der Wall Street am Montag gut behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index mit plus 0,58 Prozent bei 1 187,70 Punkten gehandelt.

dpa-afx NEW YORK. Beflügelt von einem guten Start des Einzelhandels ins Weihnachtsgeschäft werden die Standardwerte an der Wall Street am Montag gut behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index mit plus 0,58 Prozent bei 1 187,70 Punkten gehandelt.

Die amerikanischen Standardwerte waren am Freitag nach anfänglichen Gewinnen nur gut behauptet aus einer verkürzten Handelssitzung gegangen: Der Dow-Jones-Index gewann 0,02 Prozent auf 10 522,23 Zähler, der breiter gefasste S & P 500 stieg um 0,08 Prozent auf 1 182,65 Punkte.

Nach einer Kürzung der Umsatzprognose für November stehen die Aktien des weltgrößten Einzelhändlers Wal-Mart im Fokus. Dem Schweizer Bankhaus UBS zufolge sollte die Nachricht allerdings nicht zu schwer gewichtet werden, da sich Wal-Mart derzeit auf seine Gewinnmargen konzentriere. Wal-Mart rechnet nur noch mit einem Umsatzanstieg von 0,7 Prozent in den seit mindestens zwölf Monaten geöffneten Läden - zuvor wurden zwei bis vier Prozent erwartet.

Unterdessen haben die Amerikaner dem Einzelhandelsverband Retail Federation zufolge einen furiosen Start ins Weihnachtsgeschäft hingelegt. Nach Schätzungen wurden allein am Freitag acht Mrd. Dollar ausgegeben - fast elf Prozent mehr als im vergangenen Jahr, berichteten US-Medien am Sonntag. Der Freitag nach dem in den USA groß gefeierten Erntedankfest (Thanksgiving) ist traditionell einer der stärksten Umsatztage. Der Einzelhandelsverband geht davon aus, dass am letzten Novemberwochenende einschließlich Freitag 130 Millionen Menschen in den Geschäften unterwegs waren. Die Retail Federation erwartet in der Vorweihnachtszeit 4,5 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr.

General Motors rechnet einem Pressebericht zufolge in Kürze mit einer Einigung über den Sanierungsplan seiner europäischen Töchter Opel und Saab. "Die Gespräche machen gute Fortschritte. Das Ergebnis werden wir aller Voraussicht nach im Dezember bekannt geben können", sagte ein mit den Verhandlungen vertrauter Mitarbeiter des amerikanischen Automobilherstellers der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ/Montagausgabe).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%