Archiv
Aktien New York Ausblick: Knapp behauptet erwartet - TI, IBM, Merck im Blick

An der Wall Street ist am Mittwoch mit einer knapp behaupteten Tendenz im frühen Handel zu rechnen. Am Dienstag waren die führenden Indizes erstmals seit mehreren Wochen mit dreistelligen Punktverlusten aus dem Handel gegangen, was vornehmlich mit Gewinnmitnahmen erklärt wurde.

dpa-afx NEW YORK. An der Wall Street ist am Mittwoch mit einer knapp behaupteten Tendenz im frühen Handel zu rechnen. Am Dienstag waren die führenden Indizes erstmals seit mehreren Wochen mit dreistelligen Punktverlusten aus dem Handel gegangen, was vornehmlich mit Gewinnmitnahmen erklärt wurde. Der Future auf den S & P 500 war rund 90 Minuten vor Handelsbeginn bei 1 177,60 Punkten konstant.

Nachbörslich erreichten den Markt belastende Nachrichten von Schwergewicht Texas Instruments, was die Stimmung belasten dürfte, sagten Händler. Allerdings setzte der Dollar seinen Verfall an den Märkten in Europa nicht weiter fort und die Lage beim Ölpreis beruhigte sich weiter.

Die Aktien von Texas Instruments verloren im vorbörslichen Handel zwei Prozent auf 24,52 Dollar. Der US-Halbleiterhersteller hatte seine Umsatzprognose für das laufende Quartal präzisiert. Wie das Unternehmen nachbörslich mitteilte, rechnet es mit 3,02 Mrd. bis 3,14 Mrd. Dollar Umsatz. Zuvor hatte es den Anlegern 2,96 Mrd. bis 3,20 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt. Die durchschnittliche Analystenprognose lag vor dem Quartals-Zwischenbericht bei 3,10 Mrd. Dollar.

IBM-Aktien legten im vorbörslichen Handel hingegen 0,68 Prozent auf 96,75 Dollar zu. Der Konzern rechnet durch den Verkauf seines Personal-Compter-Geschäfts an Lenovo im zweiten Quartal 2005 mit einem zusätzlichen Vorsteuergewinn von 900 Mill. bis 1,2 Mrd. Dollar. Im laufenden Quartal kämen durch die Transaktion "minimale Kosten" auf das Unternehmen zu.

Den Markt erreichte zudem die Präzisierung einer Gewinnwarnung von Pharmakonzern Merck & Co. Inc. . 2005 solle der Gewinn je Aktie angesichts der Belastungen durch Vioxx auf eine Spanne zwischen 2,42 und 2,52 Dollar je Aktie fallen. Vorbörslich hielt sich die Aktie bei 28,00 Dollar leicht im Plus.

Am Dienstag war der Leitindex Dow Jones Industrial Average (Djia) um bis Handelsschluss um 1,01 Prozent auf 10 440,58 Punkte gesunken. Der marktbreite Standardwerte-Index S & P 500 gab 1,11 Prozent auf 1 177,07 Zähler ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%