Archiv
Aktien New York Ausblick: Knapp behauptet erwartet - Wal-Mart im Blick

NEW YORK (dpa-AFX) - Die meisten US-Standardwerte an der Wall Street werdenam Montag voraussichtlich schwächer in den Handel starten. Der S&P-500-Futurefiel knapp eine Stunde vor Handelsstart um 0,48 Prozent auf 1.130,80 Punkte.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die meisten US-Standardwerte an der Wall Street werdenam Montag voraussichtlich schwächer in den Handel starten. Der S&P-500-Futurefiel knapp eine Stunde vor Handelsstart um 0,48 Prozent auf 1.130,80 Punkte.

In den Blickpunkt der Anleger rückten die jüngsten Konjunkturdaten. So stiegdas Handelsbilanzdefizit der USA im April überraschend. Es sei um 3,8 Prozentauf einen neuen Rekordwert von 48,3 Milliarden Dollar geklettert. Von AFXbefragte Volkswirte hatten im Durchschnitt einen Rückgang auf 45,1 MilliardenDollar erwartet. Die Einzelhandelsumsätze rückten in den USA wie erwartet vor.

Die Anteilsscheine von Wal-Mart Stores dürftenentsprechend das Interesse auf sich ziehen. Der Einzelhandelskonzern erwartet im Juni einen Umsatzsprung am unteren Ende der Spanne zwischen 4 und 6 Prozent.Hintergrund seien kalendarische Verschiebungen. Die umsatzstärksten Warengruppenwaren Nahrungsmittel, Werkzeug, Papierwaren, Haustierzubehör und Spielzeug.

Die Aktien von Eastman Kodak könnten in den Fokus derAnleger geraten. Das Unternehmen will seine Erlöse aus dem Geschäft mitFotopapier vor einem Einbruch retten und hofft dabei auf eine zunehmendeNachfrage nach Ausdruckautomaten für digitale Fotos. Das Unternehmen rechnedamit, dass solche Automaten bald an vielen Orten zu finden seien, sagteUnternehmens-Chef Daniel Carp der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe).Allerdings würde es noch etwas dauern, bis solche Geräte auch in ausreichenderMenge an anderen Plätzen als in Fotogeschäften und Drogerien aufgestellt werden.

Auch Analystenkommentar dürften die Kurse der betroffenen Titel bewegen. Sohat CSFB den Sprint-Titel auf"Outperform" hochgestzt.

Am Freitag waren die US-amerikanischen Märkte wegen des nationalenTrauertages nach dem Tod des früheren US-Präsidenten Ronald Reagan geschlossengeblieben. Am Donnerstag gewann der Dow Jones Industrial Average (DJIA) 0,40 Prozent auf 10.410,10 Punkte. Der S&P-100-Index stieg0,47 Prozent auf 554,90 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%