Archiv
Aktien New York Ausblick: Knapp behauptet - Ölpreis auf neuem Rekordhoch

(dpa-AFX) NEW York - Angesichts weiter steigender Rohölpreise werden die Aktien an der Wall Street am Dienstag knapp behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index < INX.IND > mit minus 1,20 Punkten bei 1.104,30 gehandelt. Positiv wirken laut Händlern neue Quartalszahlen, während die Konjunkturdaten eher leicht enttäuscht hätten.

(dpa-AFX) NEW York - Angesichts weiter steigender Rohölpreise werden die Aktien an der Wall Street am Dienstag knapp behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index < INX.IND > mit minus 1,20 Punkten bei 1.104,30 gehandelt. Positiv wirken laut Händlern neue Quartalszahlen, während die Konjunkturdaten eher leicht enttäuscht hätten.

Vorbörslich standen laut Händlern Tyco-Ttiel < TYC.NYS > < TYI.FSE > mit festen Kursen im Blick. Der US-Mischkonzern habe mit den Quartalszahlen die Prognosen beim Umsatz und Ertrag geschlagen und den Ausblick für den Jahresgewinn auf 1,61 bis 1,63 Dollar je Aktie erhöht - Analysten erwarteten 1,59 Dollar.

Zudem stehen die US-Fluggesellschaften mit Verkehrszahlen für Juli im Fokus. American Airlines < AMR.NYS > < ACP.FSE > hat ihre Auslastung dank Zuwächsen im Asiengeschäft auf den Rekordwert von 81,0 Prozent gesteigert. Continental < CAL.NYS > < Coeb.FSE > steigerte ihr Passagieraufkommen um 9,4 Prozent, wobei der größte Zuwachs bei Überseeflügen verbucht wurde. Auch der amerikanische Billigflieger Southwest < LUV.NYS > < SWN.FSE > hat seine Passagierzahl und Auslastung gesteigert. Gemessen am Vorjahr sei die Passagierzahl um 9,4 Prozent gestiegen, die Auslastung sei um 1,9 Punkte auf 79,4 Prozent geklettert.

IBM < IBM.NYS > < IBM.FSE > hat einen Sieben-Jahres-Vertrag für die Bereitstellung der IT-Infrastruktur des amerikanischen Chemiekonzerns Dow Chemical < DOW.NYS > < Dch1.FSE > erhalten. Zum Preis machte der weltgrößte Computerkonzern keine Angaben. Der Vertrag umfasst den Angaben zufolge unter anderem die Nachrüstung und Lieferung von Computern und Software.

Amerikanische Standardwerte waren am Montag dank guter Unternehmenszahlen trotz neuer Sorgen um Terror und Ölpreis freundlich aus dem Handel gegangen: Der Dow-Jones-Index < Indu.IND > endete nahe dem Tageshoch mit plus 0,39 Prozent bei 10.179,16 Punkten, der S & P 500 < INX.IND > gewann 0,45 Prozent auf 1.106,70 Zähler. In Asien schlossen die Börsen am Morgen uneinheitlich, in Europa konnten sich die Märkte überwiegend gut behaupten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%