Archiv
Aktien New York Ausblick: Knapp behauptet - Rohöl im Blick; Warten auf Impulse

Mit der Ölpreisentwicklung weiter im Blick werden die Aktien an der Wall Street am Dienstag zur Eröffnung knapp behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index mit minus 1,30 Punkten bei 1 127,00 gehandelt.

dpa-afx NEW YORK. Mit der Ölpreisentwicklung weiter im Blick werden die Aktien an der Wall Street am Dienstag zur Eröffnung knapp behauptet erwartet. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn wurde der Future auf den S & P-500-Index mit minus 1,30 Punkten bei 1 127,00 gehandelt.

Der wegen dem Wirbelsturm "Ivan" wieder leicht gestiegene Ölpreis bleibe im Fokus der Investoren, sagten Händler. Es müsse abgewartet werden, wie stark der als extrem gefährlich eingestufte Wirbelsturm die Förderung im Golf von Mexiko beeinträchtig. Die Konjunkturdaten hätten sich an Nachmittag kaum ausgewirkt.

Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) dürften zulegen, nachdem ein vom japanischen Elektronik- und Unterhaltungskonzern Sony geführtes Konsortium das traditionsreiche Hollywood-Filmstudio für knapp drei Mrd. $ oder zwölf Dollar je Aktie in bar übernimmt. Die Sony-Gruppe hat damit die Übernahmeschlacht gegen Time Warner gewonnen.

Walt Disney dürfen weiter im Fokus stehen, nachdem die Gegner von Michael Eisner einen frühzeitigen Abschied von der Konzernspitze des zweitgrößten Medienkonzerns der Welt gefordert hatten. Ein neuer Vorstandschef müsse noch vor der Hauptversammlung 2005 gefunden werden, forderten Roy Disney und Stanley Gold. Eisner hatte am Freitag nach 20 Jahren Amtszeit seinen Rücktritt mit Ablauf seines Vertrages zum 30. September 2006 bekannt gegeben.

Der weltgrößte Automobilhersteller General Motors will nach Informationen des "Wall Street Journal" in diesem Jahr eine Ausschreibung für einen IT-Service-Auftrag mit einem jährlichen Volumen von drei Mrd. $ beginnen. Ende Juni 2006 laufe der bisherige 10-Jahres-Vertrag mit der früheren GM-Sparte (EDS) aus. EDS hoffe auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.

Amerikanische Standardwerte waren am Montag bei einem wieder steigenden Ölpreis gut behauptet aus dem Handel gegangen: Der Dow-Jones-Index endete nach Anfangsgewinnen mit plus 0,02 % bei 10 314,69 Punkten, der S & P-500-Index legte 0,17 % auf 1 125,81 Zähler zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%