Archiv
Aktien New York Ausblick: Leichte Verluste erwartet - Geschäftszahlen im Fokus

Die US-Börsen werden am Montag voraussichtlich ihre Verluste der Vorwoche fortsetzen. Darauf weisen die Futures hin. Händler machten für die gedrückte Stimmung weiter den Ölpreis verantwortlich. Der Dow Jones war bereits am Freitag auf den bislang tiefsten Stand des Jahres gerutscht.

dpa-afx NEW YORK. Die US-Börsen werden am Montag voraussichtlich ihre Verluste der Vorwoche fortsetzen. Darauf weisen die Futures hin. Händler machten für die gedrückte Stimmung weiter den Ölpreis verantwortlich. Der Dow Jones war bereits am Freitag auf den bislang tiefsten Stand des Jahres gerutscht. Der Dow Jones ging um mehr als 100 Zähler niedriger mit minus 1,09 Prozent auf 9 757,81 Punkten aus dem Handel, während der S & P 100 um 1,15 Prozent auf 525,16 Punkte sank.

Einzelwerte werden wegen der Vorlage von Geschäftsberichten im Fokus stehen. So hat etwa die US-Kreditkartengesellschaft American Express nach Einschätzung von Experten Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal deutlich gesteigert. Die von Thomson First Call befragten Analysten rechnen im Schnitt mit einem Gewinn je Aktie (EPS) von 0,69 Dollar nach 0,59 Dollar im Vorjahr.

Bellsouth erzielte im dritten Quartal weniger Gewinn als von Analysten erwartet. Kellogg kündigte an, seinen Ausblick für das Gesamtjahr anzuheben. Im dritten Quartal erwirtschaftete das Unternehmen deutlich bessere Gewinne als erwartet.

Versicherungswerte stehen weiter in der Diskussion wegen der Ermittlungen von Staatsanwalt Eliot Spitzer. Die Deutsche Bank hat indessen die Aktie der American International Group Inc. auf "Buy" erhöht. Der Wert sei auf eine Sicht von zwölf Monaten attraktiv für Investoren, hieß es. Die Aktie legte im vorbörslichen Handel 0,73 Prozent auf 55,10 Dollar zu.

Die Stahlunternehmen Ispat International, LNM Holdings und International Steel (ISG) wollen zum größten Stahlkonzern der Welt fusionieren. Der Name der Neuen Gesellschaft solle Mittal Steel Company N.V. lauten, teilten die Unternehmen In Rotterdam mit. Die Aktie von ISG legte vorbörslich um 29,04 Prozent auf 29,68 Dollar zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%