Archiv
Aktien New York Ausblick: Verluste erwartet - Hoher Ölpreis dürfte belasten

NEW YORK (dpa-AFX) - Belastet vom steigenden Ölpreis werden die meistenUS-Standardwerte am Dienstag voraussichtlich etwas schwächer in die Handelswochestarten. Der S&P 500-Future stand eine Stunde vor Handelsbeginn bei 1.117,30Punkten, ein Minus von 0,37 Prozent. Am Montag hatten die New Yorker Börsenwegen des Memorial Day geschlossen.

NEW YORK (dpa-AFX) - Belastet vom steigenden Ölpreis werden die meistenUS-Standardwerte am Dienstag voraussichtlich etwas schwächer in die Handelswochestarten. Der S&P 500-Future stand eine Stunde vor Handelsbeginn bei 1.117,30Punkten, ein Minus von 0,37 Prozent. Am Montag hatten die New Yorker Börsenwegen des Memorial Day geschlossen.

Marktteilnehmer verwiesen auf die steigenden Ölpreise nach denTerroranschlägen vom Wochenende in Saudi-Arabien. In New York kletterte derJuli-Terminpreis über einen Barrel der Sorte Light, Sweet Crude an derTerminbörse Nymex im vorbörslichen Handel über 41 Dollar. Zuletzt kostete dasBarrel mit Auslieferung im Juli 41,10 Dollar, nachdem es am Freitag noch mit39,88 Dollar geschlossen hatte.

Die Chipwerte werden nach Einschätzung von Händlern in den Fokus derInvestoren geraten. Die weltweiten Halbleiterverkäufe sind im April auf denhöchsten Stand seit Juli 2000 gestiegen. Sie seien zum Vorjahr um 37 Prozent auf16,94 Milliarden US-Dollar geklettert, teilte der Branchenverband SemiconductorIndustry Association (SIA) am Dienstag in New York mit. Im Vergleich zumVormonat erhöhten sich die Verkäufe um 4,1 Prozent.

Aus der Konsumgüterbranche gab es ebenfalls Nachrichten. Der US-KonzernColgate-Palmolive hat die Übernahme des SchweizerMundpflegespezialisten GABA für umgerechnet 841 Millionen US-Dollarabgeschlossen. Colgate-Palmolive habe 100 Prozent aller GABA-Aktien in Besitz,teilte der Konzern am Dienstag in New York mit.

Auch die Aktien von Coca-Cola könnten in den Blickpunktgeraten. Die Europäische Kommission schließt eine Kartellstrafe gegen denUS-Getränkekonzern in dem seit Jahren andauernden Wettbewerbstreit nicht aus.Dies sagte ein Sprecher der Wettbewerbsbehörde am Dienstag in Brüssel.

Am Freitag war der Dow Jones mit minus 0,16 Prozent auf 10.188,45Punkten aus dem Handel gegangen. Der S&P-500-Index fiel um 0,06Prozent auf 1.120,64 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%