Archiv
Aktien New York: Etwas fester - Ölpreis und Konjunkturdaten stützen

Unterstützt von fallenden Ölpreisen und positiv aufgenommenen Konjunkturdaten sind die Aktien in New York am Dienstag etwas fester gestartet. Der Dow Jones legte im frühen Handel 0,51 % auf 10 005,49 Punkte zu und überschritt damit erstmals seit knapp zwei Wochen wieder die psychologisch wichtige Marke von 10 000 Zählern. Der breiter gefasste S & P 500 kletterte um 0,58 % auf 1 085,58 Punkte.

dpa-afx NEW YORK. Unterstützt von fallenden Ölpreisen und positiv aufgenommenen Konjunkturdaten sind die Aktien in New York am Dienstag etwas fester gestartet. Der Dow Jones legte im frühen Handel 0,51 % auf 10 005,49 Punkte zu und überschritt damit erstmals seit knapp zwei Wochen wieder die psychologisch wichtige Marke von 10 000 Zählern. Der breiter gefasste S & P 500 kletterte um 0,58 % auf 1 085,58 Punkte.

Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl zur Auslieferung im Oktober sank zur Eröffnung in London auf 42,40 $. Der Preis für die Auslieferung im September war am Montag noch auf den Rekordwert von 44,11 $ geklettert.

Die Verbraucherpreise in den USA waren im Juli überraschend gesunken. Statt des von Experten erwarteten Anstiegs um 0,1 % seien sie um 0,1 % zum Vormonat gesunken, teilte das US-Arbeitsministerium am Dienstag in Washington mit. Die Zahl der Hausbaubeginne stieg im Juli hingegen mit plus 8,4 % auf 1,978 Mill. stärker als von Experten erwartet. Diese hatten nur mit 1,88 Mill. gerechnet.

Bester Wert im Dow Jones war Home Depot mit einem Plus von 4,38 % auf 35,47 $. Die weltgrößte Baumarktkette hat ihren Gewinn im abgelaufenen zweiten Quartal um ein Viertel auf 1,5 Mrd. $ gesteigert. Dies entspricht laut Angaben des Unternehmens vom Dienstag einem Gewinn je Aktie von 70 Cent. Experten hatten hingegen im Durchschnitt nur mit 64 Cent gerechnet.

J.C. Penney profitierten von der guten Stimmung für Einzelhandelswerte und legten 1,81 % auf 39,46 $ zu. Advanced Micro Devices. (AMD) kletterten um 2,14 % auf 11,48 $. Das Unternehmen hatte zuvor angekündigt, mit der Auslieferung der ersten Chips auf Basis der 90-Nanometer-Prozesstechnologie zu beginnen.

Schwächster Wert im Dow Jones war Exxon Mobil . Der Ölkonzern litt unter dem wieder nachgebenden Rohölpreis und verlor 1,15 % auf 44,57 $. Nortel Networks gaben 1,46 % auf 3,37 $ ab. Der kanadische Telekomausrüster hatte am Montag nach Börsenschluss mitgeteilt, dass die kanadische Polizei Rcmp seine Buchführung untersuchen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%