Archiv
Aktien New York: Etwas schwächer - Gewinnmitnahmen bei wachsender Zinsangst

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem langen Wochenende sind die US-Aktien am Montagan der Wall Street mit Kursverlusten gestartet. Der Dow-Jones-Index verlor bis 16.35 Uhr 0,54 Prozent auf 10.354,31 Punkte, der breiter gefassteS&P-500-Index gab 0,72 Prozent auf 1.128,34 Zähler ab. Sorgen um eineaggressiver als erwartetes Tempo der Federal Reserve bei ihrenLeitzinserhöhungen begünstigten Gewinnmitnahmen, hieß es aus dem Markt.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem langen Wochenende sind die US-Aktien am Montagan der Wall Street mit Kursverlusten gestartet. Der Dow-Jones-Index verlor bis 16.35 Uhr 0,54 Prozent auf 10.354,31 Punkte, der breiter gefassteS&P-500-Index gab 0,72 Prozent auf 1.128,34 Zähler ab. Sorgen um eineaggressiver als erwartetes Tempo der Federal Reserve bei ihrenLeitzinserhöhungen begünstigten Gewinnmitnahmen, hieß es aus dem Markt.

Intel fielen im frühen Geschäft mit minus 1,78 Prozentauf 28,13 Dollar ans Dow-Ende. Händler verwiesen auf Gewinnmitnahmen, nachdemauf der Nachrichtenseite keine neuen Impulse auszumachen seien. Finanzwertezählten angesichts der neuerlichen Marktschwäche ebenfalls zu den Verlierern.J.P. Morgan gaben 1,59 Prozent auf 37,20 Dollar ab,Citigroup verloren 1,18 Prozent auf 46,79 Dollar.

Gegen den negativen Trend behaupteten sich im Dow lediglich HoneywellInternational , McDonald's und Johnson &Johnson mit Aufschlägen von 0,71 Prozent bis 0,12 Prozent.Angesichts der sehr dünnen Nachrichtenlage seien auch hier keine neuen Impulseauszumachen, sagte ein Händler. Allerdings hätten sich beispielsweise Honeywellzuletzt gut entwickelt und zögen wohl charttechnisch motivierte Käufer an.

Wal-Mart Stores sackten um 1,00 Prozent auf 56,63 Dollarab. Der Einzelhandelskonzern erwartet im Juni einen Umsatzsprung am unteren Endeder anvisierten Spanne von 4 bis 6 Prozent. Hintergrund seien kalendarischeVerschiebungen. Die umsatzstärksten Warengruppen seien Nahrungsmittel, Werkzeug,Papierwaren, Haustierzubehör und Spielzeug.

Eastman Kodak verloren 0,93 Prozent auf 25,53 Dollar. DasUnternehmen will seine Erlöse aus dem Geschäft mit Fotopapier vor einem Einbruchretten und hofft auf eine zunehmende Nachfrage nach Ausdruckautomaten fürdigitale Fotos, sagte Unternehmens-Chef Daniel Carp der "Financial TimesDeutschland" (Montagausgabe).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%