Archiv
Aktien New York: Etwas schwächer nach Umstufungen von Investmenthäusern

Der unverändert hohe Ölpreis und als enttäuschend bewertete Konjunkturzahlen haben die US-Börsen am Donnerstag belastet. Im frühen Handel verlor der Dow Jones Industrial Average um 0,28 Prozent auf 10 081,82 Punkte, während der S & P-500-Index um 0,13 Prozent auf 1 112,11 Zähler nachgab.

dpa-afx NEW YORK. Der unverändert hohe Ölpreis und als enttäuschend bewertete Konjunkturzahlen haben die US-Börsen am Donnerstag belastet. Im frühen Handel verlor der Dow Jones Industrial Average um 0,28 Prozent auf 10 081,82 Punkte, während der S & P-500-Index um 0,13 Prozent auf 1 112,11 Zähler nachgab.

Eine halbe Stunde nach Handelsstart war bekannt gegeben worden, dass der Sammelindex der Frühindikatoren im August stärker gefallen war als von Experten erwartet. Er fiel um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Zudem waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der zurückliegenden Woche um 14 000 auf 350 000 gestiegen. Am Abend dürfte mit Spannung das Protokoll der US-Notenbanksitzung vom 10. August erwartet werden.

Die Aktien reagierten im frühen Handel gleichwohl weniger auf die Indizes als auf Umstufungen: So fanden sich Delta Air Lines und Continental Airlines in der Schlussgruppe des S & P-Index. Die US-Investmentbank hatte die Werte von "Buy" auf "Neutral" herunter gestuft. Delta verloren 1,35 Prozent auf 3,65 Dollar, Continental 1,58 Prozent auf 9,35 Dollar.

Auch Aktien der Ölgesellschaft Exxon Mobil Corp. verloren, nachdem die Deutsche Bank die Aktie von "Buy" auf "Hold" abgestuft hatte sowie die Ölbranche von "Overweight" auf "Neutral". Exxon gaben um 2,07 Prozent auf 47,85 Dollar nach.

Zu den Gewinnern zählten Wal-Mart mit einem Plus von 1,03 Prozent auf 52,23 Dollar. Sie profitierten von einer UBS-Studie, nach der das Unternehmen eine "zunehmend lohnendere Investment-Idee" sei und stiegen in die Führungsriege des Dow-Jones auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%