Archiv
Aktien New York: freundliche Standardwerte führen Dow auf 3-1 2-Jahreshoch

Angeführt von den Aktien des Pharmaherstellers Pfizer haben Kursgewinne der meisten US-Standardwerte den Dow-Jones-Index am Mittwoch auf den höchsten Stand seit dreieinhalb Jahren steigen lassen. Der US-Leitindex verzeichnete zuletzt ein Plus von 0,28 Prozent auf 10 789,73 Punkten.

dpa-afx NEW YORK. Angeführt von den Aktien des Pharmaherstellers Pfizer haben Kursgewinne der meisten US-Standardwerte den Dow-Jones-Index am Mittwoch auf den höchsten Stand seit dreieinhalb Jahren steigen lassen. Der US-Leitindex verzeichnete zuletzt ein Plus von 0,28 Prozent auf 10 789,73 Punkten. Der breiter angelegte S & P-500-Index zog um 0,34 Prozent auf 1 209,54 Punkte an und erreichte damit gleichfalls ein mehrjähriges Hoch.

Etwas Auftrieb verschafften besser als erwartet ausgefallene Wirtschaftsdaten. Die US-Wirtschaft ist im dritten Quartal endgültigen Zahlen zufolge um 4,0 Prozent und damit etwas stärker als zunächst angenommen gewachsen.

Als bester Dow Wert erholten sich Aktien des Pharmaherstellers Pfizer um 3,32 Prozent auf 25,80 Dollar von ihren schweren Verlusten der vergangenen Handelstage erholt. Zuvor hatte die US-Pharmaaufsicht FDA gewarnt, das Bayer-Medikament Aleve könnte das Risiko von Herzproblemen erhöhen. Allein am Freitag hatten Pfizer zeitweise ein Fünftel ihres Werts verloren, nachdem eine Studie eine Verbindung zwischen dem Pfizer-Medikament Celebrex und Herzproblemen belegt hatte.

Zeitweise schwächer tendierten Einzelhandelswerte. Händlern zufolge lastete die Unsicherheit über den Verlauf des Weihnachtsgeschäfts auf den Kursen. Zuletzt legten die Aktien von Wal-Mart Stores Inc. um 0,51 Prozent auf 52,87 Dollar zu, während Limited Brands um 0,57 Prozent auf 52,90 Dollar verloren. Lowe's gewannen 0,19 Prozent auf 57,42 Dollar.

Home Depot verteuerten sich um 0,81 Prozent auf 42,45 Dollar. Die weltgrößte Baumarktkette steht nach Presseinformationen kurz vor dem Einstieg in den britischen Markt. Das wahrscheinlichste Übernahmeobjekt sei Kingfisher , schrieb "The Mail".

Der Kurs des Büroartiklers Officemax gab um 2,83 Prozent auf 29,54 Dollar nach. Wegen des schwach verlaufenden Vorweihnachtsgeschäfts hatte das Unternehmen seine Prognose für 2004 gesenkt. Der Betriebsgewinn werde unter den bisherigen Prognosen liegen, hiess es ohne nähere Angaben.

Nach einem Großauftrag von Japan Airlines haben die Aktien des Flugzeugbauers Boeing 1,16 Prozent auf 54,04 Dollar zugelegt. Die Fluggesellschaft will ältere Maschinen durch 30 Maschinen vom Typ B 7E7 ersetzen.

Fannie Mae legten um 3,57 Prozent auf 72,86 Dollar zu. Wegen der Beanstandung der Bilanzen des größten amerikanischen Immobilienfinanzierers hat der Verwaltungsrat Konzernchef Franklin Raines und Finanzchef Timothy Howard entlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%