Archiv
Aktien New York: Gewinne - Pharma, GM im Mittelpunkt, Ölpreis fällt

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Montag freundlich eröffnet undkonnten an die Kursgewinne der Vorwoche anknüpfen. Der sinkende Ölpreis halflaut Händlern den Indizes zum Wochenstart ebenso wie die durchgängig freundlicheEntwicklung der internationalen Börsen, sagten Händler. Weiterhin stützend wirkedie positive Arbeitsmarktbilanz vom vergangenen Freitag.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Montag freundlich eröffnet undkonnten an die Kursgewinne der Vorwoche anknüpfen. Der sinkende Ölpreis halflaut Händlern den Indizes zum Wochenstart ebenso wie die durchgängig freundlicheEntwicklung der internationalen Börsen, sagten Händler. Weiterhin stützend wirkedie positive Arbeitsmarktbilanz vom vergangenen Freitag.

Der Leitindex Dow Jones (DJIA) war nach wenigen Handelsminuten inNew York um 0,58 Prozent fester bei 10.303,03 Punkten. Der S&P-500-Index stieg um 0,53 Prozent auf 1.128,61 Zähler.

Im Mittelpunkt des frühen Handels standen die Aktien das Autobauers GeneralMotors (GM) . Die Aktie gewann 1,06 Prozent auf 46,72 Dollar.Der Konzern will in den kommenden drei Jahren mehr als drei Milliarden Dollar(2,4 Mrd Euro) in China investieren. Der weltgrößte Automobilhersteller will mitseinen chinesischen Partnern die Jahreskapazität bis 2007 von derzeit 530.000Autos auf 1,3 Millionen Stück erhöhen. Es sollen neue Autofabriken gebaut unddie bestehenden Werke erweitert werden.

Auch die Aktie von Texas Instruments gewann 1,39 Prozentauf 25,56 Dollar. Der Halbleiterhersteller veröffentlicht im Tagesverlaufaktualisierte Prognosen für das zweite Geschäftsquartal. Trotz guter Daten insMinus fiel der Aktienkurs der weltgrößten Schnellrestaurantkette McDonald's . Die Aktie sank um 0,71 Prozent auf 26,67 Dollar. DerKonzern hat im Mai seinen vergleichbaren Umsatz um 7,4 Prozent gesteigert.Wachstumtreiber waren vor allem der Heimatmarkt USA, teilte der Konzern mit.

Fester gehandelt wurden zudem die Anteilsscheine des PharmakonzernsBristol-Myers Squibb , die um 0,59 Prozent auf 25,63 Dollarzulegten. Der Konzern hatte zuvor von der EU-Kommission die Zulassung für dasSchizophrenie-Mittel ABILIFY erhalten. Das Präparat könne nun in allen 25EU-Ländern vermarktet werden, sagt Bristol-Myers-Chef Peter R. Dolan. In den USAist ABILIFY seit 2002 zugelassen. Es wurde seitdem 1,8 Millionen Malverschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%