Archiv
Aktien New York: Gut behauptet - Konjunkturdaten belasten

Unterstützt von einem zunächst leicht sinkenden Ölpreis und belastet von enttäuschenden Konjunkturdaten sind die Aktien in New York am Montag gut behauptet gestartet. Der Dow Jones legte im frühen Handel 0,42 % auf 9 867,02 Punkte zu, der breiter gefasste S & P 500 kletterte um 0,52 % auf 1 070,39 Zähler.

dpa-afx NEW YORK. Unterstützt von einem zunächst leicht sinkenden Ölpreis und belastet von enttäuschenden Konjunkturdaten sind die Aktien in New York am Montag gut behauptet gestartet. Der Dow Jones legte im frühen Handel 0,42 % auf 9 867,02 Punkte zu, der breiter gefasste S & P 500 kletterte um 0,52 % auf 1 070,39 Zähler.

Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl zur Lieferung im September war am Mittag in London zunächst auf 43,35 $ gefallen, nachdem er am Freitag das Rekordniveau von 43,92 $ erreicht hatte. Der Sieg von Venezuelas Staatspräsident Hugo Chávez bei einem Referendum über seine Amtsenthebung habe etwas Druck aus dem Ölmarkt genommen, sagten Händler. Am Nachmittag erreichte der Brent-Preis mit 44,11 $ allerdings ein neues Rekordhoch.

Der US-Geschäftsklimaindex Empire State Manufacturing ist im August überraschend eingebrochen. Statt des von Experten erwarteten Rückgangs auf 31,6 Punkte fiel der Index von revidierten 35,6 Zählern im Juli auf 12,6 Punkte.

Bester Wert im Dow Jones war die Aktie von Home Depot mit einem Plus von 3,20 % auf 34,20 $. Das Papier profitierte von der deutlichen Rückkehr des Konkurrenten Kmart in die Gewinnzone. Der drittgrößte US-Einzelhandelskonzern erzielte im zweiten Quartal einen Gewinn von 1,54 $ je Aktie, nachdem er im Vorjahr noch einen Verlust von 0,06 $ ausweisen musste. Kmart selbst legte 10,40 % auf 71,65 $ zu.

Wal-Mart stiegen um 1,01 % auf 53,94 $. Dupont kletterten nach einer Kaufempfehlung von Smith Barney für den Konkurrenten Dow Chemical um 1,47 % auf 40,80 $. Dow Chemical legten 2,44 % auf 39,42 $ zu. Gateway stiegen um 4,76 % auf 3,96 $. Der Einzelhändler Compusa wird Personalcomputer von Gateway mit Beginn dieser Woche in seinen Filialen zum Kauf anbieten.

EMC erhöhten sich um 2,24 % auf 9,58 $. Nach Ansicht des Anlegermagazins "Barron's" ist der Datenspeicherexperte nach einem gründlichen Unternehmensumbau wieder eine Kraft, mit der man rechnen müsse Time Warner - Aktionäre hatten ebenfalls Grund zur Freude über die neuste Ausgabe des Magazins. Nachdem "Barron's" den Chef des Unterhaltungskonzerns Richard Parsons für seine Maßnahmen zum Schuldenabbau gelobt hatte, stieg das Papier um 2,82 % auf 16,06 $.

Alle Werte im Dow wurden im Plus gehandelt. Schwächste Werte waren Verizon Communications und Mcdonald's mit Zuschlägen von jeweils 0,08 % auf 39,10 $ beziehungsweise 25,83 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%