Archiv
Aktien New York: Gut behauptet - Konjunkturdaten im Fokus; ruhiger Handel

Unterstützt von positiv aufgenommenen Konjunkturdaten haben sich die US-Standardwerte am Donnerstag im frühen Handel gut behauptet. Der Dow Jones Index gewann 0,38 Prozent auf 10 856,68 Punkte. Der breiter gefasste S & P-500-Index stieg um 0,27 Prozent auf 1 212,80 Zähler.

dpa-afx NEW YORK. Unterstützt von positiv aufgenommenen Konjunkturdaten haben sich die US-Standardwerte am Donnerstag im frühen Handel gut behauptet. Der Dow Jones Index gewann 0,38 Prozent auf 10 856,68 Punkte. Der breiter gefasste S & P-500-Index stieg um 0,27 Prozent auf 1 212,80 Zähler. Zum Jahresende rechnen Börsianer mit anhaltend dünnen Umsätzen.

Bei den Konjunkturdaten sind vor allem die Auftragseingänge für langlebige Güter mit plus 1,6 Prozent im November überraschend stärker gestiegen als mit 0,7 Prozent erwartet. Damit rückt laut Händlern aber auch wieder der Dollar ins Visier, der gegenüber dem Euro ein neues Rekordtief bei 1,3 495 Dollar markiert hatte. Positiv hat auch der Michigan-Konsumklimaindex überrascht, während die wöchentlichen Erstanträge etwas stärker als erwartet stiegen.

Pharmawerte knüpften an ihre Erholung der Vortage an und standen an der Dow-Spitze. Pfizer legten 2,04 Prozent auf 26,48 Dollar zu. Merck & Co. verteuerten sich um 1,18 Prozent auf 32,60 Dollar. Pharmaaktien standen zuletzt im Fokus, nachdem Pfizer Ende der Vorwoche negative Nachrichten zu Celebrex veröffentlichen musste. Laut einer Studie birgt das Arthrose-Medikament Herzkreislauf-Risiken.

Techwerte standen ebenfalls weiter im Blick. Micron Technology hatte den Umsatz in seinem ersten Quartal um 14 Prozent gesteigert und blieb damit hinter den Analystenerwartungen zurück. Der Gewinn je Aktie lag mit 0,24 Dollar dagegen um zwei Cent über der Erwartung des Marktes. Die Aktien des Anbieters von Dram-Speicherchips verloren 1,68 Prozent auf 11,68 Dollar und verharrten damit in ihrer engen Handelsspanne.

Luftfahrtaktien zählten ebenfalls zu den Verlierern, nachdem UBS regionale Fluggesellschaften aus Bewertungsgründen abgestuft hatte. Der Amex Airlines Index gab 0,10 Prozent auf 59,95 Punkte ab, erholte sich damit aber bereits von seinem Tagestief. Delta Air Lines verloren im S & P-100 0,52 Prozent auf 7,63 Dollar, Fedex waren mit minus 1,04 Prozent auf 98,59 Dollar der Indexschlusslicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%