Archiv
Aktien New York: Gut behauptet - Technische Reaktion

dpa-afx NEW YORK. Nach den deutlichen Verlusten der vergangenen Tage sind die Aktien in New York am Montag gut behauptet gestartet. Der Dow Jones legte im frühen Handel 0,26 % auf 9 840,40 Punkte zu, der breiter gefasste S & P 500 gewann 0,33 % auf 1 067,46 Zähler.

dpa-afx NEW YORK. Nach den deutlichen Verlusten der vergangenen Tage sind die Aktien in New York am Montag gut behauptet gestartet. Der Dow Jones legte im frühen Handel 0,26 % auf 9 840,40 Punkte zu, der breiter gefasste S & P 500 gewann 0,33 % auf 1 067,46 Zähler.

Händler sprachen von einer technischen Reaktion. Vor der Sitzung des US-Offenmarktausschusses an diesem Dienstag werde der Markt sich nicht groß bewegen, sagte Chefanalyst Peter Cardillo von S.W. Bach. Experten rechnen damit, dass die US-Notenbanker trotz der enttäuschenden Arbeitsmarkdaten vom vergangenen Freitag den Leitzins um 0,25 %punkte auf 1,5 % erhöhen werden.

Getrieben von einem wieder ansteigenden Ölpreis setzten sich Exxon Mobil mit einem Plus von 1,06 % auf 45,60 $ an die Spitze des Dow Jones. Im frühen Handel an der US-Warenterminbörse Nymex kletterte ein Barrel (159 Liter) Rohöl zur Lieferung im September um 48 Cent auf 44,43 $.

General Electric stiegen um 0,10 % auf 31,55 $. Die Tochter des Mischkonzerns, GE Consumer Finance, hatte für rund 850 Mill. $ die Kreditkartensparte des Kaufhausunternehmens Dillard´s gekauft. Dillard´s selbst stiegen um 3,35 % auf 22,20. Kurz nach Handelsbeginn hatte das Papier allerdings noch mit 12,94 % im Plus notiert. Größte Verlierer im Dow Jones waren Dupont mit einem Abschlag von 0,65 % auf 41,28 $.

Außerhalb des Auswahlindex verloren Goldman Sachs 0,17 % auf 84,41 $. Morgan Stanley gaben 0,26 % auf 46,68 $ nach. Lehman Brothers kletterten hingegen um 0,46 % auf 68,38 $. Die Analysten von Smith Barney Citigroup hatten ihre Prognose für den Gewinn je Aktie im dritten Quartal für die drei Investmentbanken gesenkt.

Bellsouth stiegen um 0,79 % auf 26,86 $. Der Telekom-Konzern hatte am Wochenende eine vorläufige Vereinbarung mit den Gewerkschaften erzielt und einen drohenden Streik damit zunächst vermieden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%