Archiv
Aktien New York: Gut behauptet - Überwiegend positive Zahlen stützen

(dpa-AFX) NEW York - Gestützt von überwiegend positiven Unternehmenszahlen von den Standardwerten sind die Aktien an der Wall Street am Dienstag mit leichten Kursgewinnen gestartet. Der Dow Jones < Indu.IND > gewann 0,52 Prozent auf 10.013,98 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index < INX.IND > legte 0,26 Prozent auf 1.086,88 Zähler zu.

(dpa-AFX) NEW York - Gestützt von überwiegend positiven Unternehmenszahlen von den Standardwerten sind die Aktien an der Wall Street am Dienstag mit leichten Kursgewinnen gestartet. Der Dow Jones < Indu.IND > gewann 0,52 Prozent auf 10.013,98 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index < INX.IND > legte 0,26 Prozent auf 1.086,88 Zähler zu.

Die Nachrichten konzentrierten sich im Schwerpunkt auf die Unternehmen, sagten Händler. Am Nachmittag sei nochmal ein positiver Impuls von der Konjunkturseite durch deutlich besser als erwartete Zahlen zum US-Verbrauchervertrauen gekommen. Nun warteten Anleger auf einen nachhaltigen Umschwung, nachdem zuletzt Kursgewinne immer sehr schnell zu Verkäufen genutzt wurden, sagte ein Händler. Der Anstieg des Dow Jones im frühen Handel über die 10.000-Punkte-Marke sei da zunächst ein positives Zeichen, sagte ein Händler.

Telekomwerte zählten nach einigen Zahlen zu den größten Kursgewinnern im frühen Handel. Verizon Communications < VZ.NYS > < BAC.FSE > setzten sich nach Zahlen mit plus 3,45 Prozent auf 37,76 Dollar an die Dow-Spitze. Händlern zufolge hat der regionale Telefonanbieter die Marktprognose an den Umsatz und Ertrag im zweiten Quartal deutlich geschlagen.

Nach den Zahlen haben sich auch Analysten positiv geäußert: Lehman hat den Festnetzsektor von "Neutral" auf "Positive" hochgestuft. Die Anlageempfehlungen für Verizon und SBC Communications < SBC.NYS > < SOB.FSE > wurden mit "Overweight" bekräftigt - SBC-Aktien gewannen 2,83 Prozent auf 25,45 Dollar.

American-Express-Aktien < AXP.NYS > < Aec1.FSE > verteuerten sich um 0,76 Prozent auf 49,27 Dollar. Die Kreditkartengesellschaft habe im zweiten Quartal den Gewinn etwas stärker gesteigert als von Analysten erwartet und vor allem beim Umsatz positiv überrascht, sagten Händler. Zudem hat die Deutsche Bank die Aktien von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Ziel auf 57 Dollar erhöht.

Dupont-Aktien < DD.NYS > < DU7.FSE > zählten hingegen nach enttäuschenden Quartalszahlen mit minus 0,76 Prozent auf 41,58 Dollar zu den größten Verlierern im Dow. Das US-Chemieunternehmen verzeichnete im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang und verfehlte die Erwartungen von Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%