Archiv
Aktien New York: Gut behauptet - 'US-Wirtschaftsdaten stützen'DPA-Datum: 2004-06-25 17:31:09

NEW YORK (dpa-AFX) - Unterstützt von positiven US-Wirtschaftsdaten haben sich die Standardaktien an der Wall Street am Freitag gut behauptet. Der Dow-Jones-Index < INDU.IND > stieg um 0,15 Prozent auf 10.459,58 Punkte. Der S & P-500-Index < INX.IND > gewann 0,21 Prozent auf 1.143,01 Punkte.

NEW YORK (dpa-AFX) - Unterstützt von positiven US-Wirtschaftsdaten haben sich die Standardaktien an der Wall Street am Freitag gut behauptet. Der Dow-Jones-Index < INDU.IND > stieg um 0,15 Prozent auf 10.459,58 Punkte. Der S & P-500-Index < INX.IND > gewann 0,21 Prozent auf 1.143,01 Punkte.

Händler begründeten die leichten Gewinne mit positiv bewerteten Konjunkturdaten in den USA. "Die Daten spiegeln die gesunde US-Wirtschaft wider", sagte ein Händler. In den USA ist das Konsumklima der Universität Michigan im Juni stärker gestiegen als bisher gemeldet. Der Index war auf revidiert 95,6 Zähler geklettert. Ursprünglich waren 95,2 Punkte ermittelt worden.

Aktien von Eli Lilly < LLY.NYS > < LLY.FSE > gaben um 1,57 Prozent auf 71,59 Dollar nach. Die Gesundheitsbehörde FDA benötigt weitere drei Monate, um über die Zulassung des Antidepressivums Cymbalta zu entscheiden.

Pfizer < PFE.NYS > < PFE.FSE > fielen um 1,12 Prozent auf 34,42 Dollar. Die "New York Times" hatte berichtet, dass das besonders häufig verschriebene Medikament Aricept zur Alzheimer-Behandlung weder die Krankheitsausbrüche noch die Unterbringung in einem Pflegeheim verzögern würde. Das wirke sich belastend auf Pfizer aus, sagte ein Börsianer. Zudem wird der Konzern für 620 Millionen Dollar die Rechte an dem Darmkrebsmedikament Campto vom französische Pharmakonzern Sanofi-Synthelabo < PSAN.PSE > < SNW.ETR > kaufen.

Dagegen stiegen Titel des weltgrößten Sportartikelherstellers Nike < NKE.NYS > < NKE.FSE > um 3,63 Prozent auf 75,03 Dollar. Nike steigerte im vierten Geschäftsquartal Umsatz und Gewinn zweistellig und übertraf die Erwartungen der Analysten. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen ein milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm an.

Deutlich nach unten ging es für Titan < TTN.NYS > , die um 23,25 Prozent auf 14,00 Dollar verloren. Die geplante Übernahme des Militärzulieferers durch den Rüstungskonzern Lockheed Martin < LMT.NYS > < LOM.FSE > für 1,66 Milliarden Dollar (1,36 Mrd. Euro) steht vor dem Scheitern. Es sei unwahrscheinlich, dass die Ermittlungen des US-Justizministeriums gegen Titan wegen des Vorwurfs der Bestechung ausländischer Berater vor Ablauf der für diesen Freitag gesetzten Frist gelöst werden können, teilte Titan mit. Titel von Lockheed stiegen um 0,10 Prozent auf 52,16 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%