Archiv
Aktien New York: Intel-Ausblick belastet Wall StreetDPA-Datum: 2004-07-14 16:36:08

(dpa-AFX) NEW York - Ein negativ aufgenommener Intel-Bericht hat die Kurse der US-amerikanischen Standardwerte am Mittwoch belastet. Der Leitindex Dow Jones < Indu.IND > sank um 0,34 Prozent auf 10.212,49 Punkte. Der S & P 500 < INX.IND > büßte 0,31 Prozent auf 1.11,63 Zähler ein.

(dpa-AFX) NEW York - Ein negativ aufgenommener Intel-Bericht hat die Kurse der US-amerikanischen Standardwerte am Mittwoch belastet. Der Leitindex Dow Jones < Indu.IND > sank um 0,34 Prozent auf 10.212,49 Punkte. Der S & P 500 < INX.IND > büßte 0,31 Prozent auf 1.11,63 Zähler ein.

Die Aktien des weltgrößten Mikroprozessoren-Herstellers Intel < Intc.NAS > < INL.FSE > sackten um 9,49 Prozent und damit auf ein 11-Monatstief ab. Zuletzt wechselten sie für je 23,63 Dollar den Besitzer. Das Unternehmen hatte seine Bruttogewinnspanne für das Gesamtjahr überraschend zurück genommen. "Bislang haben die Ausblicke nichts dazu beigetragen, die Bären an der Börse zu stoppen", sagte der Stratege Henk Potts von Barclays Private Clients in London.

Der Kurs des Mitbewerbers AMD < AMD.NYS > < AMD.FSE > sank um 4,34 Prozent auf 13,87 Dollar. Nach Handelsschluss wird der weltweit zweitgrößte Mikroprozessoren-Produzent seine Quartalsbilanz vorlegen.

Ungeachtet guter Zahlen verloren die Aktien der Bank of America < BAC.NYS > < NCB.FSE > 0,49 Prozent auf 84,72 Dollar. Die drittgrößte US-Bank habe mit 1,86 Dollar Gewinn je Aktie die Marktprognose von 1,74 Dollar übertroffen, sagten Händler. Das gute Ergebnis resultiere zum einen aus dem Bereich der Kundenbanken, positiv habe auch die Übernahme der Fleetboston Financial gewirkt.

Mcdonald's-Aktien < MCD.NYS > < MDO.FSE > legten als bester Dow-Wert 4,05 Prozent auf 27,76 Dollar zu. Die weltgrößte Schnellrestaurant-Kette hatte im zweiten Jahresviertel 47 Cent je Aktie verdient. Das waren drei Cent mehr als von Experten im Durchschnitt erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%