Archiv
Aktien New York: Knapp behauptet - Schwäche bei Alcoa belastet den Markt

Belastet von hohen Verlusten der Alcoa-Aktien sind die US-Standardwerte am Freitag knapp behauptet gestartet. Der Dow Jones verlor im frühen Handel 0,34 % auf 10 254,37 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index fiel um 0,19 % auf 1 116,29 Zähler.

dpa-afx NEW YORK. Belastet von hohen Verlusten der Alcoa-Aktien sind die US-Standardwerte am Freitag knapp behauptet gestartet. Der Dow Jones verlor im frühen Handel 0,34 % auf 10 254,37 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index fiel um 0,19 % auf 1 116,29 Zähler.

Der weltgrößte Aluminiumkonzern Alcoa habe die Prognosen gesenkt und damit die Stimmung belastet, sagten Händler. Die vorbörslichen US-Konjunkturdaten deuteten unterdessen auf weiter geringen Preisdruck und hätten somit zunächst positiv auf den Markt gewirkt. In den USA waren die Erzeugerpreise im August unerwartet gefallen.

Die Fluglinien standen laut Händlern ebenfalls weiter im Fokus. Der Aktien von US Airways brachen nach einem Pressebericht um 10,86 % auf 1,56 $ ein. Der "New York Times" zufolge droht dem Lufthansa-Partner erneut die Insolvenz. Bereits in den vergangenen Tagen standen Delta Air Lines nach Details zu ihrem Restrukturierungsplan stark unter Druck. Zuletzt verloren die Titel der angeschlagenen Fluggesellschaft weitere 5,87 % auf 3,69 $.

Die Aktien von Walt Disney setzten sich hingegen mit plus 1,40 % auf 23,18 $ an die Dow-Spitze. Der Chef des zweitgrößten amerikanischen Medienunternehmens, Michael Eisner, will das Unternehmen verlassen, wenn sein Vertrag im September 2006 ausläuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%