Archiv
Aktien New York: Knapp behauptet - Terrorwarnung und Ölpreis belasten

(dpa-AFX) NEW York - Vor dem Hintergrund von Terrorwarnungen und neuen Rekorden beim Ölpreis sind die Aktien an der Wall Street am Montag mit knapp behaupteter Tendenz gestartet. Der Dow Jones < Indu.IND > verlor im frühen Handel 0,18 Prozent auf 10.121,12 Punkte, der breiter gefasste S & P 500 < INX.IND > gab 0,28 Prozent auf 1.098,64 Zähler ab.

(dpa-AFX) NEW York - Vor dem Hintergrund von Terrorwarnungen und neuen Rekorden beim Ölpreis sind die Aktien an der Wall Street am Montag mit knapp behaupteter Tendenz gestartet. Der Dow Jones < Indu.IND > verlor im frühen Handel 0,18 Prozent auf 10.121,12 Punkte, der breiter gefasste S & P 500 < INX.IND > gab 0,28 Prozent auf 1.098,64 Zähler ab.

Nach einer Warnung der US-Regierung vor Anschlägen der Terrororganisation El Kaida auf Finanzzentren habe sich die Unsicherheit in der Nacht zum Montag wieder spürbar erhöht, sagten Börsianer. Im Blickpunkt stehe auch weiterhin der Ölpreis, der in einer ersten Reaktion auf die Terrorwarnung einen neuen Rekord markiert hatte, im Übernachthandel aber zuletzt zurück gefallen war. Der Einfluss der jüngsten Terrorwarnung werde allerdings nicht lange anhalten, sagten Experten. "Ich denke, der Markt wird diese Nachrichten in den nächsten ein bis zwei Tagen verarbeiten und sich dann wieder der Wirtschaft zuwenden", sagte Hugh Johnson von First Albany.

Größter Gewinner im Dow Jones war der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble < PG.NYS > < PRG.FSE > . Die Aktie legte 3,45 Prozent auf 53,95 Dollar zu, nachdem der Konzern mit seinen Umsatz und Gewinnzahlen für das vierte Quartal die Erwartungen von Analysten übertroffen hatte. Der Umsatz sei um 19 Prozent auf 12,96 Milliarden US-Dollar (rund 10,73 Mrd Euro) gestiegen, teilte das Unternehmen mit. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich im Quartal um 16 Prozent auf 0,50 Dollar.

Ansonsten konnten sich nur noch einige Standardwerte im Plus halten. Die Zugewinne blieben aber überwiegend bescheiden. So legten SBC Communications < SBC.NYS > < SOB.ETR > um 0,67 Prozent auf 25,51 Dollar zu. Merck < MRK.NYS > < MCC.FSE > gewannen 0,51 Prozent auf 45,58 Dollar.

Größter Dow-Verlierer war Alcoa < AA.NYS > < ALU.ETR > mit einem Minus von 2,06 Prozent auf 31,37 Dollar. American Express < AXP.NYS > < Aec1.FSE > gaben 0,78 Prozent auf 49,86 Dollar nach. Goldman Sachs hatte die Aktie auf "In-Line" heruntergestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%