Archiv
Aktien New York: Titel drehen zum Handelsende ins Plus

Die Wall Street ist am Montag mit leichten Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. In der letzen Handelsstunde zeigte sich die Börse unbeeindruckt von der anhaltenden Schwäche des Dollar und dem hohen Ölpreis.

dpa-afx NEW YORK. Die Wall Street ist am Montag mit leichten Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. In der letzen Handelsstunde zeigte sich die Börse unbeeindruckt von der anhaltenden Schwäche des Dollar und dem hohen Ölpreis. Der Dow Jones drehte ins Plus und schloss 0,31 Prozent im Plus bei 10 489,42 Punkten. Der breiter gefasste S & P-500-Index gewann 0,49 Prozent auf 1 178,00 Zähler.

Wie auch die Standardwerte machten die US-amerikanischen Technologiewerte anfängliche Verluste zum Handelsende wett. Der Nasdaq Composite kletterte um 0,70 Prozent auf 2085,19 Punkte. Der Nasdaq-100-Index stieg um 1,00 Prozent auf 1 568,28 Punkte.

Walt Disney AN Spitze DES DOW Jones

Ein positiver Analystenkommentar brachte Walt Disney an die Spitze des Dow Jones. Das Papier gewann 1,99 Prozent auf 27,19 Dollar. Boeing zeigten sich unbeeindruckt von der Verschiebung einer Auslieferung von American Airlines und stiegen um 0,37 Prozent auf 53,97 Dollar.

Die Fluggesellschaft American Airlines und der Flugzeugbauer Boeing hatten sich auf eine spätere Lieferung von bestellten Flugzeugen geeinigt. Das betreffe 54 von 56 Maschinen, die ursprünglich zwischen 2006 und 2010 geliefert werden sollten, teilte American Airlines am Montag mit.

Papiere des Büroartikelherstellers Xerox gewannen 0,26 Prozent auf 15,68 Dollar. Das Unternehmen hatte am Mittag für das kommende Jahr einen Umsatzanstieg von drei Prozent vorausgesagt. Der Gewinn soll zwischen 90 und 100 Cent je Aktie betragen. Im laufenden Jahr erwartet der Konzern unverändert einen Gewinn je Aktie zwischen 20 und 22 Cent, während der Markt mit 22 Cent Gewinn rechnet.

Apple Tagessieger IM Nasdaq 100

Apple waren Tagessieger im Nasdaq 100. Die Experten von Piper Jaffray verdoppelten unterdessen ihr Kursziel für Apple Computer von 52 auf 100 Dollar an. Die ipod-Umsätze des Unternehmens würden im kommenden Jahr explosionsartig steigen, wurde prognostiziert. Apple gewannen 11,20 Prozent auf 61,35 Dollar.

Aktien von Oracle gaben um 0,55 Prozent auf 12,68 Dollar nach. Eine Mehrheit der Peoplesoft-Aktionäre hat das Übernahmeangebot von 24 Dollar je Aktie angenommen. Vor Gericht wird nun entschieden, ob Peoplesoft die Kapitalerhöhung durchführen darf, die den Anteil des Konkurrenten wieder unter die 50-Prozent-Marke drücken könnte. Peoplesoft stiegen um 0,82 Prozent auf 23,36 Dollar.

Google-Aktien fielen um 4,30 Prozent auf 165,10 Dollar. Das Unternehmen kündigte an, die Gründer wollen in den kommenden 18 Monaten 7,2 Mill. Aktien anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%