Archiv
Aktien New York: Vor Zinsentscheidung gut behauptet - Industrieproduktion

Die US-amerikanischen Standardwerte haben am Dienstag trotz einer unerwartet kräftig steigenden Industrieproduktion eine Verschnaufpause eingelegt.

dpa-afx NEW YORK. Die US-amerikanischen Standardwerte haben am Dienstag trotz einer unerwartet kräftig steigenden Industrieproduktion eine Verschnaufpause eingelegt. Vor der am Abend beginnenden Zinssitzung der US-Notenbank behauptete sich der Dow-Jones-Index 0,08 Prozent über dem Vortag bei 10 646,04 Zählern, nachdem er am Montag auf dem höchsten Stand seit mehr als neun Monaten geschlossen hatte. Der breiter gefasste S & P-500-Index stieg um 0,08 Prozent auf 1 199,64 Punkte.

Die Industrieproduktion in den USA hat im November unerwartet stark zugelegt. Sie wuchs nach Angaben der Notenbänker um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat, während von CBS Marketwatch befragte Volkswirte mit einem Zuwachs von 0,2 Prozent gerechnet hatten. "Der Markt konzentriert sich auf die Sitzung der Notenbank. Ich nehme an, die Fed wird in ihrer Sprache etwas agressiver werden", sagte Peter Cardillo, Chefstratege von S.W. Bach. Allgemein erwarten Börsianer eine Anhebung der Leitzinsen um 0,25 Prozent.

Als schwächste Aktie im Dow-Jones-Index büßte das Papier von Alcoa 3,44 Prozent auf 31,19 Dollar ein. JP Morgan hatte die Aktie von "Overweight" auf "Neutral" herabgestuft, weil negative Währungseinflüsse und die schwache Nachfrage der Automobil- und Bauindustrie den Effekt steigender Aluminiumpreise mehr als aufzehrten. Allegheny Technologies sanken um 2,80 Prozent auf 21,16 Dollar.

Der Kurs der Telefongesellschaft Verizon verlor um 1,53 Prozent auf 40,65 Dollar, während Sprint 2,29 Prozent auf 25,00 Dollar zulegten. Verizon prüft nach einem Bericht des "Wall Street Journal" gemeinsam mit Vodafone , die Fusion von Sprint und Nextel Communications durch eine Übernahme von Sprint zu verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%