Archiv
Aktien New York: Wenig Bewegung vor Wahltermin - Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Nur Stunden vor den Präsidentschaftswahlen in den USA haben sich die wichtigen Indizes der Wall Street am Montag kaum bewegt. "Die laufende Woche steht ganz im Zeichen der US-Wahlen", sagte ein Fondsmanager.

dpa-afx NEW YORK. Nur Stunden vor den Präsidentschaftswahlen in den USA haben sich die wichtigen Indizes der Wall Street am Montag kaum bewegt. "Die laufende Woche steht ganz im Zeichen der US-Wahlen", sagte ein Fondsmanager. Am Dienstag soll die Entscheidung darüber fallen, ob Amerika in Zukunft unter der Führung des republikanischen Amtsinhabers George W. Bush oder des Demokraten John Kerry stehen wird. Zuletzt zeichnete sich ein sehr knappes Kopf-an-Kopf-Rennen ab.

Der Dow Jones war zuletzt bei 10 026,66 Punkten praktisch unverändert zum Freitagsschluss. Der S & P 100 sank um 0,03 Prozent auf 540,50 Punkte. Die Umsätze blieben dabei klar unterdurchschnittlich. Kaum Impulse erreichten den Markt von den Konjunkturdaten, die weitgehend wie erwartet ausgefallen waren. In den USA waren die privaten Konsumausgaben im September stärker als die Einkommen gestiegen. Die persönlichen Ausgaben kletterten nominal um 0,6 Prozent zum Vormonat. Von CBS Marketwatch befragte Experten hatten diesen Anstieg erwartet.

Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin rechnet wegen der Niederlage in einem Rechtsstreit im vierten Quartal mit einer Sonderbelastung von 110 Mill. Dollar oder 25 Cent je Aktie nach Steuern. Einem Gerichtsurteil zufolge sei der Konzern zur Rückzahlung von Abschlagszahlungen in Höhe von 54 Mill. Dollar zuzüglich Zinsen im so genannten "Pit-9-Streit" in Idaho verpflichtet. Darüber hinaus müsse Lockheed Kosten für Entgiftung und Stilllegung in Höhe von zwölf Mill. Dollar tragen. Die Lockheed-Aktie war zuletzt bei 55,49 Dollar um 0,73 Prozent fester.

Die Titel von Tyco steigen zuletzt um 1,61 Prozent auf 31,65 Dollar. Der US-Mischkonzern hatte sich im vierten Geschäftsquartal in die Gewinnzone aufgeschwungen und im Jahresvergleich mehr umgesetzt - die Analystenerwartungen wurden Händlern zufolge teilweise übertroffen. Der Gewinnausblick von Tyco für das laufende erste Quartal des Geschäftsjahres liegt unterdessen unter den Experten-Vorhersagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%