Archiv
Aktien Nyse Nasdaq: Behauptet - Dell stützt; Ölpreis belastet

Unterstützt von positiven Nachrichten vom Computerbauer Dell Corp. und belastet durch ein unerwartet hohes US-Handelsdefizit sowie neue Rekorde beim Ölpreis haben die Aktien in New York behauptet geschlossen.

dpa-afx NEW YORK. Unterstützt von positiven Nachrichten vom Computerbauer Dell Corp. und belastet durch ein unerwartet hohes US-Handelsdefizit sowie neue Rekorde beim Ölpreis haben die Aktien in New York behauptet geschlossen.

Der Dow Jones legte 0,11 % auf 9 825,35 Punkte zu. Der breiter gefasste S & P 500 stieg um 0,15 % auf 1 064,80 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq kletterte der Composite Index um 0,27 % auf 1 757,22 Zähler. Der Nasdaq-100-Index stieg um 0,26 % auf 1 307,82 Punkte.

Das Handelsbilanzdefizit der USA war im Juni mit 55,8 Mrd. $ unerwartet kräftig ausgefallen. Von AFX befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt lediglich mit einem Wert von 46,8 Mrd. $ gerechnet. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl zur Lieferung im September stieg in New York auf den Rekordwert von 46,58 $.

Bester Wert im Dow Jones waren IBM mit einem Aufschlag von 2,07 % auf 83,91 $. Die Aktie profitierte wie die übrigen Technologiewerte von den positiv aufgenommen Ergebniszahlen des Computerbauers Dell . Dieser hatte mit seinen Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal die Analystenerwartungen getroffen. Intel stiegen um 1,51 % auf 21,56 $.

Hewlett-Packard bildeten trotz der positiven Grundstimmung für High Techs das Schlusslicht im Dow Jones. Die Aktie gab 2,65 % auf 16,50 $ nach. Der US-Computerhersteller rechnet nach einem schwachen dritten Quartal im letzten Jahresabschnitt des Geschäftsjahrs mit einem geringeren Gewinn als Analysten und hatte bereits am Donnestag mehr als 13 % verloren.

Agilent Technologies kletterten um 4,27 % auf 20,52 $. Beim Gewinn je Aktie (EPS) und Umsatz seien die Prognosen der Analysten übertroffen worden, sagten Händler. Analog Devices fielen um 0,77 % auf 33,57 $. Börsianer äußerten sich zu den Quartalszahlen enttäuscht. Wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte, wurde im dritten Geschäftsquartal (per 31. Juli) ein Umsatz von 718,7 Mill. $ erwirtschaftet. Analysten hatten mit 740,2 Mill. $ gerechnet

Bester Wert im Nasdaq-100 waren Teva Pharmaceutical . Die Aktie legte 4,84 % auf 26,45 $ zu. Dell gewannen 4,20 % auf 34,51 $. Cisco notierten 0,39 % höher bei 17,86 $. Morgan Stanley hatte den Titel von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft mit einem Kursziel von 23 $.

BEA Systems Inc. kletterten um 3,19 % auf 6,15 $. Die Quartalszahlen seien knapp besser als erwartet ausgefallen, sagten Händler. Die Aktie sei nach dem kräftigen Kursrückgang im laufenden Jahr nun relativ preiswert. Brocade Communications Systems stiegen um 19,31 % auf 4,82 $. Der Netzwerkspeicherspezialist hatte am Donnerstagabend seine Erwartungen für das dritte Quartal nach oben geschraubt.

Das Schlusslicht im Nasdaq-100 bildeten Career . Das Papier verlor 3,18 % auf 31,99 $. 3com Corp. stiegen trotz eines negativen Analystenkommentars um 1,41 % auf 4,32 $. Morgan Stanley hatte das Papier zuvor auf "Equal Weight" heruntergestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%