Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Auf Tagestief - Intel schwächster Wert

Vor allem der auf ein Rekordtief gefallene Dollar, hohe Ölpreise und das schwache Konsumentenvertrauen in den USA haben die US-Börsen am Dienstag belastet und auf Tagestief schließen lassen. Der Dow Jones verlor bis Börsenschluss 0,46 Prozent auf 10 428,02 Punkte.

dpa-afx NEW YORK. Vor allem der auf ein Rekordtief gefallene Dollar, hohe Ölpreise und das schwache Konsumentenvertrauen in den USA haben die US-Börsen am Dienstag belastet und auf Tagestief schließen lassen. Der Dow Jones verlor bis Börsenschluss 0,46 Prozent auf 10 428,02 Punkte. Der S & P-500-Index gab 0,40 Prozent auf 1 173,82 Zähler nach. Der Nasdaq Composite stieg um 0,48 Prozent schwächer auf 2096,81 Punkte aus dem Handel. Der Nasdaq-100-Index büßte 0,57 Prozent auf 1 571,50 Zähler ein.

In den USA sank das von dem privaten Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board ermittelte Verbrauchervertrauen im November überraschend. Zahlreiche Volkswirte hatten mit einem Anstieg gerechnet. Dies brachte den Dollar unter Druck, der zeitweise bis auf 0,7 501 Euro fiel.

Der hohe Ölpreis gepaart mit dem schwachen Dollar habe Ängste über die weitere Entwicklung der Wirtschaft geschürt, sagten Händler. Selbst das im dritten Quartal überraschend starke Wirtschaftswachstum und der unerwartet gering ausgefallene Rückgang des Einkaufsmanager-Indexes der Region Chicago habe die Stimmung am Markt nicht aufhellen können.

Intel Corp. gaben als schwächster Wert 2,95 Prozent auf 22,38 Dollar nach. Der weltgrößte Chiphersteller wird am Donnerstag nach Börsenschluss seinen Quartalszwischenbericht veröffentlichen.

Pharmawerte gehörten hingegen zu den gefragten Aktien. Pfizer gewannen an der Index-Spitze 1,61 Prozent auf 27,77 Dollar. Der Pharmakonzern hat seinen Ausblick für 2004 bestätigt. Merck & Co. stiegen 1,26 Prozent auf 28,02 Dollar. Johnson & Johnson legten 0,20 Prozent auf 60,32 Dollar zu.

Der Computerbauer Dell prüft weiterhin den Einsatz von Chips der Advanced Micro Devices (AMD) in seinen Netzwerkrechnern (Servern). Die Aktie gab um 0,73 Prozent auf 40,52 Dollar nach.

Red Hat machten einen Kurssprung um 7,90 Prozent nach oben auf 14,48 Dollar. Prudential hat die Anlageempfehlung für die Titel des Linux-Spezialisten wegen der guten Marktstellung von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft. Google-Papiere stiegen um 0,51 Prozent auf 181,98 Dollar. Der Betreiber der Internet-Suchmaschine will ein Angebot für den Rückkauf von 23,4 Mill. Aktien vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%