Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Deutliche Gewinne dank gesunkenem Ölpreis

Die US-Börsen haben dank eines deutlich gesunkenen Ölpreises am Mittwoch kräftig zugelegt und erneut mit Gewinnen geschlossen.

dpa-afx NEW YORK. Die US-Börsen haben dank eines deutlich gesunkenen Ölpreises am Mittwoch kräftig zugelegt und erneut mit Gewinnen geschlossen. Händlern zufolge dürfte auch die Endphase des Präsidentschaftswahlkampfes eine wichtige psychologische Rolle spielen: Investoren realisierten, dass die Phase der Unsicherheit bald ein Ende hat.

Der US-Leitindex Dow Jones legte um 1,15 Prozent auf 10 002,03 Punkte zu, der S & P-500-Index um 1,29 Prozent auf 1 125,41 Punkte. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 2,63 Prozent auf 1 480,03 Punkte. Der marktbreite Nasdaq Composite-Index verzeichnete ein Plus von 2,14 Prozent auf 1969,99 Punkte.

"Es könnte ein Rallye vor den Wahlen sein - nicht unbedingt mit Blick auf den möglichen Sieger, sondern weil der Wahlkampf und damit die Unsicherheit bald vorbei sind", sagte Stratege Peter Boockvar von Miller Tabak. Diese Unsicherheit habe viele Händler in den vergangenen Wochen von größeren Investitionen abgehalten.

Der US-Ölpreis sank infolge deutlich gestiegener Rohöl-Vorräte um fast fünf Prozent auf den tiefsten Schlussstand seit 6. Oktober. Ein Barrel des leichten US-Öls der Sorte WTI mit Auslieferung zum November kostete zum Handelsende 52,46 Dollar und damit 4,91 Prozent weniger als am Dienstagabend.

Aktien des US-Konsumgüterkonzerns Procter & Gamble fielen nach der Vorlage von Geschäftszahlen. Das Unternehmen hatte im ersten Quartal des Geschäftsjahres beim Gewinn die Analystenerwartungen übertroffen, auch der Umsatz lag leicht über den Prognosen. Analysten zufolge enttäuschten aber die operativen und die Bruttomargen. Das Papier gab um 2,69 Prozent auf 51,78 Dollar nach und war Schlusslicht des Dow Jones 30.

Dupont-Aktien profitierten hingegen nach den Vortagesverlusten von einem Analystenkommentar. Sie standen mit einem Plus von 3,67 Prozent auf 42,92 Dollar an der Spitze des Dow Jones 30. CSFB hatte Dupont von "Underperform" auf "Neutral" erhöht.

Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing übertraf im dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn die Markterwartung. Zudem hob das Unternehmen die Gewinnerwartung für 2004 an. Die Aktie legte um 0,24 Prozent auf 50,10 Dollar zu.

Die Aktie des US-Brauereikonzerns Anheuser-Busch rutschte nach der Vorlage von Quartalszahlen ins Minus. Das Papier gab bis Handelsende 0,78 Prozent auf 49,91 Dollar nach, zwischenzeitlich war es auf einen Stand von 49,70 Dollar gesunken. Anheuser-Busch hatte im abgelaufenen Quartal sein Ergebnis deutlich gesteigert.

An der Spitze des Nasdaq 100 standen die Aktien von Career Education mit einem Plus von 11,31 Prozent auf 31,10 Dollar. Das Unternehmen hatte im abgelaufenen Quartal mehr Gewinn und Umsatz erwirtschaftet als von Analysten erwartet. Veritas Software legten nach positiven Quartalszahlen um 3,99 Prozent auf 22,39 Dollar zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%