Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Deutliche Gewinne - Entspannung am Ölmarkt

Eine Entspannung der Ölpreise hat am Donnerstag für deutliche Gewinne an den US-Börsen gesorgt. Der Leitindex Dow Jones gewann 1,20 % auf 10 290,28 Punkte. Der breiter gefasste S & P-500-Index stieg um 1,12 % auf 1 118,31 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq gewann der Composite Index um 1,24 % auf 1 873,43 Zähler. Der Nasdaq-100-Index legte um 1,48 % auf 1 398,34 Punkte zu.

dpa-afx NEW YORK. Eine Entspannung der Ölpreise hat am Donnerstag für deutliche Gewinne an den US-Börsen gesorgt. Der Leitindex Dow Jones gewann 1,20 % auf 10 290,28 Punkte. Der breiter gefasste S & P-500-Index stieg um 1,12 % auf 1 118,31 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq gewann der Composite Index um 1,24 % auf 1 873,43 Zähler. Der Nasdaq-100-Index legte um 1,48 % auf 1 398,34 Punkte zu.

"Nachdem der Öl-Preis wieder von der 45-Dollar-Marke heruntergekommen ist, haben die Aktienmärkte an Fahrt gewonnen", sagte ein Händler. Am Nachmittag war der Rohölpreis wieder über 45 $ gestiegen. Ein erneuter Anschlag auf eine Ölpipeline im Irak und ein drohender Produktionsstopp des russischen Ölkonzerns Yukos hatte Händlern zufolge den Ölpreis nach oben getrieben.

Einige Händler zeigten sich angesichts der Erholung an der Börse jedoch kritisch. "Das ist eine schöne Ralley, die wir hier gesehen haben", sagte Aktienstratege Joe Liro von Stone & Mccarthy Research Associates. Aber es sei nicht wirklich nachvollziehbar, warum sie gerade jetzt stattgefunden habe. Gleichzeitig verwies er auf die dünnen Umsätze, die die Bewegungen in dieser Woche doch deutlich relativierten.

Titel von Wal-Mart konnten nach Verlusten im Handelsverlauf in der Gewinnzone schließen. Sie legten um 0,74 % auf 53,02 $ zu. Der Einzelhändler hatte den flächenbereinigten Umsatz im August um 0,5 % gesteigert. Wal-Mart rechnet mit einem schwachen dritten Quartal. Der Quartalsgewinn werde am unteren Ende der Erwartungen von 52 bis 54 Cent je Aktie liegen, meldete der Einzelhändler.

Die Aktien des weltgrößten Chipherstellers Intel stiegen um 0,93 % auf 21,63 $. Bei der nach Börsenschluss erwarteten Vorlage des Quartalszwischenberichts rechne der Markt zwar mit einer Enttäuschung, sagten Händler. Dies sei jedoch schon im Kurs berücksichtigt.

Wenig Beachtung fanden Händlern zufolge die am Donnerstag vorgelegten Konjunkturdaten. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA war überraschend gestiegen. Zugleich erhöhte sich die Arbeitsproduktivität außerhalb der Landwirtschaft im zweiten Quartal weniger stark als erwartet. Der Markt richte vielmehr sein Augenmerk auf die an diesem Freitag anstehenden Arbeitsmarktdaten, sagten Händler. Veröffentlicht wird der Beschäftigungszuwachs im August - außerhalb der Landwirtschaft.

Google-Aktien drehten ins Plus und stiegen um 1,26 % auf 101,51 $. Mit Blick auf die anfänglichen Verluste verwiesen Händler auf das Auslaufen einer ersten Sperrfrist (Lock-Up) für 4,6 Mill. Papiere. Dies gebe einigen Google-Altaktionären die Möglichkeit, ihren Anteil an der Internetsuchmaschine zu versilbern und die Aktien auf den Markt zu werfen, sagte ein Händler.

Titel von General Motors (GM) legten um 4,10 % auf 42,90 $ zu. Der US-Autokonzern könnte nach Gewerkschaftsangaben im kommenden Jahr eine Fabrik für Mittelklassewagen in Europa schließen. Dies könnte den Verlust von bis zu 6 300 Stellen mit sich bringen, teilte die schwedische Metallarbeiter-Gewerkschaft am Donnerstagabend mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%