Archiv
Aktien NYSE NASDAQ Schluss: Dow Jones knapp behauptet - NASDAQ leichter

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Donnerstag mit Abschlägengeschlossen. Während sich die US-Standardwerte nur knapp behaupten konnten,geriet die technologieorientierte NASDAQ etwas stärker unter Druck. "Insgesamtwar der Handel von Zurückhaltung geprägt", sagte ein Börsianer. Nachdem stärkerals erwarteten Anstieg der Erzeugerpreise sei die Sorge über eine höhereInflationsgefahr und damit über einen großen Zinsschritt der US-Notenbank wiederstärker in den Vodergrund gerückt.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Donnerstag mit Abschlägengeschlossen. Während sich die US-Standardwerte nur knapp behaupten konnten,geriet die technologieorientierte NASDAQ etwas stärker unter Druck. "Insgesamtwar der Handel von Zurückhaltung geprägt", sagte ein Börsianer. Nachdem stärkerals erwarteten Anstieg der Erzeugerpreise sei die Sorge über eine höhereInflationsgefahr und damit über einen großen Zinsschritt der US-Notenbank wiederstärker in den Vodergrund gerückt.

Der Dow-Jones-Index gab um 0,02 Prozent auf 10.377,52 Punkte ab.Der S&P-500-Index verlor 0,13 Prozent auf 1.132,03 Zähler. An dertechnologielastigen NASDAQ-Börse fiel der marktbreite 0,73 Prozent auf 1.983,67 Punkte. Der Auswahlindex NASDAQ 100 verlor um 1,08 Prozent auf 1.464,03 Zähler.

In den USA waren die Erzeugerpreise im Mai stärker als erwartet gestiegen.Sie kletterten um 0,8 Prozent zum Vormonat. Von CBS MarketWatch befragteVolkswirte hatten im Durchschnitt zuvor lediglich mit einem Anstieg um 0,6Prozent gerechnet.

Die Aktien des Netzwerkausrüsters Cisco Systems rutschten nach Bekanntgabe einer Übernahme deutlich ins Minus. Das Papier gab um2,18 Prozent auf 23,36 US-Dollar nach. Cisco will nach eigenen Angaben für 89Millionen Dollar die Patente und Lizenzen sowie eine Mehrheit der Ingenieure deskalifornischen Router-Herstellers Procket Networks übernehmen.

Einen Sprung nach oben machten Proxim : Die Titelstiegen um 27,93 Prozent auf 1,42 Dollar. Der Computer-Zulieferer und Spezialistfür Funknetzwerke hat eine Zusammenarbeit mit Intel bei derEntwicklung der "WiMAX"-Technologie für schnelle, drahtlose Internetzugängevereinbart.

Adobe Systems gaben vor den nach Börsenschlussveröffentlichten Zahlen um 0,11 Prozent auf 44,61 Dollar nach. Credit SuisseFirst Boston hatte die Aktien aus Bewertungsgründen von "Overweight" auf"Neutral Weight" abgestuft.

Ford-Aktien bewegten sich trotz einer erhöhtenGewinnprognose kaum von der Stelle. Die Aktie legte 0,06 Prozent auf 15,64US-Dollar. Vorbörslich hatte das Papier noch zugelegt. Ford hatte seineErwartung aus dem laufenden Geschäft ohne Sonderposten für das zweite Quartal um15 Cent je Aktie aufgestockt. Der Autokonzern erwartet nun 0,45 bis 0,50 DollarGewinn je Aktie nach bisher 0,30 bis 0,35 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%