Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Freundlich - Techwerte führen; GM bremst

(dpa-AFX) NEW York - Unter der Führung der Techwerte haben die US-Börsen am Donnerstag ihre Vortagesgewinne ausgebaut. Der Dow Jones < Indu.IND > gewann 0,12 Prozent auf 10.129,24 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index < INX.IND > stieg um 0,46 Prozent auf 1.100,43 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq legte der Composite Index < Compx.IND > 1,23 Prozent auf 1.881,06 Zähler zu, der Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > stieg um 1,07 Prozent auf 1.398,55 Punkte.

(dpa-AFX) NEW York - Unter der Führung der Techwerte haben die US-Börsen am Donnerstag ihre Vortagesgewinne ausgebaut. Der Dow Jones < Indu.IND > gewann 0,12 Prozent auf 10.129,24 Punkte, der breiter gefasste S & P-500-Index < INX.IND > stieg um 0,46 Prozent auf 1.100,43 Zähler. An der technologielastigen Nasdaq legte der Composite Index < Compx.IND > 1,23 Prozent auf 1.881,06 Zähler zu, der Nasdaq-100-Index < NDX.X.IND > stieg um 1,07 Prozent auf 1.398,55 Punkte.

Überwiegend positiv aufgenommene Unternehmensnachrichten - mit Ausnahme des Autobauers General Motors (GM), der den Dow gebremst habe - hätten zusammen mit einem leicht rückläufigen Ölpreis den Markt gestützt, sagten Händler. Vor allem im Technologiesektor hätten die Quartalsergebnisse positiv überrascht und die zuletzt eingetrübte Stimmung in dem Bereich aufgehellt.

Intel < Intc.NAS > < INL.FSE > gingen angesichts der positiven Stimmung vor allem für Halbleiterwerte mit plus 3,33 Prozent bei 24,24 Dollar an der Dow-Jones-Spitze aus dem Handel. Die zuletzt angeschlagenen Aktien aus dem Halbleitersektor zählten Händlern zufolge ohnehin zu den Favoriten. Nachdem der Branchenindex SOX in den Vortagen zur Stabilisierung angesetzt hatte, stand nun ein Plus von 2,93 Prozent auf 411,19 Punkte zu Buche. Hewlett-Packard < HPQ.NYS > < HWP.FSE > legten im Dow 1,40 Prozent auf 20,21 Dollar zu.

Nach positiv aufgenommenen Zahlen verteuerten sich Dow Chemical < DOW.NYS > < Dch1.FSE > um 2,79 Prozent auf 39,82 Dollar. Das zweitgrößte Chemieunternehmen der Welt habe im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn deutlich stärker gesteigert als von den meisten Experten erwartet, sagten Händler. Exxonmobil-Aktien < XOM.NYS > < Xona.FSE > legten 0,48 Prozent auf 46,03 Dollar zu, nachdem der Ölkonzern den Gewinn und Umsatz im zweiten Quartal wie erwartet deutlich gesteigert hatte.

General Motors < GM.NYS > < GMC.FSE > endeten dagegen mit minus 3,11 Prozent bei 42,75 Dollar am Dow-Ende. Lehman Brothers und Goldman Sachs hatten ihre Bewertungen für den Autobauer zurückgenommen. Während Lehman die Einstufung "Neutral" mit der Erwartung schwacher Juli-Verkaufszahlen begründeten, stellte Goldman Sachs "gefährlich hohe Lagerbestände und den fallenden Marktanteil" heraus. Sie senkten ihr Urteil von "In-Line" auf "Underperform".

Telekomausrüster profitierten laut Händlern von einer klar besser als erwarteten Umsatzentwicklung bei JDS Uniphase < Jdsu.NAS > < UNS.FSE > - die Aktien standen mit plus 14,67 Prozent auf 3,36 Dollar an die Spitze des Auswahlindex Nasdaq-100. Während das Ergebnis und der Ertragsausblick keine positive Überraschung gebracht hätten, honorierten Anleger den Umsatzausblick.

Sehr stark hätten sich auch einige Internetwerte - vor allem Suchmaschinen - präsentiert, nachdem Infospace < Insp.NAS > < Ifp1.FSE > den Markt mit einer Prognoseerhöhung positiv überrascht hatte. Die Aktien legten 28,32 Prozent auf 36,57 Dollar zu. Ask Jeeves < Askj.NAS > < JVS.FSE > erholten sich mit plus 2,55 Prozent auf 28,75 Dollar vom Kurseinbruch in Reaktion auf eine Warnung am Vortag. Yahoo! < Yhoo.NAS > < YHO.FSE > gewannen 2,66 Prozent auf 30,49 Dollar.

Express Scripts < Esrx.NAS > < ES5.FSE > rutschten mit minus 9,03 Prozent auf 65,36 Dollar ans Nasdaq-100-Ende. Der Großhändler für Pharmaprodukte hat die Rücklagen für Rechtsstreitigkeiten nach Ermittlungen durch den New Yorker Staatsanwalt Eliot Spitzer um das Dreifache auf 20 Millionen Dollar erhöht. Die Quartalszahlen seien etwas besser als erwartet ausgefallen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%