Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Gut behauptet - Berg-und Talfahrt

Unter dem Eindruck gemischter Meldungen aus dem Technologiebereich haben die US-Börsen am Donnerstag gut behauptet geschlossen.

dpa-afx NEW YORK. Unter dem Eindruck gemischter Meldungen aus dem Technologiebereich haben die US-Börsen am Donnerstag gut behauptet geschlossen. Zunächst gerieten die Märkte deutlich unter Druck, nachdem am Mittwochabend die Halbleiterhersteller Altera und Xilinx ihre Umsatzprognosen für das laufende Quartal zurückgenommen hatten. Nach dem überraschenden Anstieg des Quartalsgewinns bei National Semiconductor drehten die Börsen dann in die andere Richtung.

Der Dow Jones legte 0,56 Prozent auf 10 552,82 Punkte zu. Der marktbreite Standardwerte-Index S & P 500 gewann 0,54 Prozent auf 1 189,24 Zähler. Der Nasdaq-Composite-Index schloss mit plus 0,14 Prozent auf 2 129,01 Zählern. Der Nasdaq-100-Index notierte 0,49 Prozent höher bei 1 609,79 Punkten.

Bester Wert im Dow Jones waren Procter & Gamble mit einem Aufschlag von 2,45 Prozent auf 56,38 Dollar. Der Konsumgüterkonzern hatte am Mittwochabend nach Börsenschluss seine Gewinnprognose für das laufende zweite Quartal sowie das Gesamtjahr bestätigt.

Time Warner kletterten um 1,27 Prozent auf 18,38 Dollar. Smith Barney hatte die Einstufung der Papiere von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel mit 22 Dollar festgesetzt. Nortel Networks stiegen um 1,86 Prozent auf 3,83 Dollar. Der Netzwerkausrüster profitiere von der Umsatzprognose des Telekom-Ausrüsters Ciena , sagten Händler. Außerdem wurden die Papiere von Friedman, Billings, Ramsey von "marketperform" auf outperform" heraufgestuft.

General Motors verteuerten sich um 0,24 Prozent auf 38,35 Dollar. Der Autohersteller will in Europa bis zu 12 000 Stellen abbauen. Für die Sanierung der verlustreichen deutschen Tochter Opel werde der Konzern eine Milliarde Dollar bereitstellen, sagte der Betriebsratsvorsitzende Klaus Franz.

Walt Disney stiegen um 1,54 Prozent auf 27,62 Dollar. Der Medienkonzern hatte am Mittwochabend seine Gewinnprognose für das kommende Jahr bestätigt. National Semiconductor kletterten um 4,94 Prozent auf 16,79 Dollar. Der Halbleiterhersteller hat im zweiten Quartal bei sinkenden Umsätzen und Aufträgen mehr verdient als von Analysten erwartet.

Schlechtester Wert im Dow Jones waren Intel mit einem Abschlag von 1,09 Prozent auf 22,76 Dollar. Nach den gesenkten Prognosen der beiden Halbleiterhersteller Altera und Xilinx seien positive Aussagen in den Hintergrund getreten, sagten Händler. So hatte sich der Chiphersteller am Vortag auf einer Investorenkonferenz zuversichtlich zu seinen Wachstumsaussichten im kommenden Jahr geäußert.

American Express gaben 0,68 Prozent auf 55,30 Dollar ab. UBS hatte die Einstufung der Papiere des Finanzdienstleisters auf "Neutral" gesenkt. Dreamworks Animation verloren 6,24 Prozent auf 37,69 Dollar. Zuvor hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass "Shrek 3" frühestens im Mai 2007 veröffentlicht werde. Zuvor war November 2006 als Startdatum genannt worden.

Bester Wert im Nasdaq 100 waren Nextel Communications mit einem Aufschlag von 6,58 Prozent auf 29,81 Dollar. Ciena schossen um 23,08 Prozent auf 2,88 Dollar nach oben. Der Netzwerk-Ausrüster rechnet im ersten Quartal mit einem Umsatzanstieg von sieben bis zehn Prozent zum Vorquartal.

Schlechtester Wert im Nasdaq 100 waren Altera mit einem Abschlag von 7,79 Prozent auf 20,47 Dollar. Der Halbleiterhersteller hatte seine Umsatzprognose für das laufende Jahr gesenkt. Wegen einer Korrektur der Lagerbestände werde der Umsatz zwischen 232,8 Mill. und 240,8 Mill. Dollar liegen, hieß es. Zuvor war Altera noch von 251,4 Mill. bis 262,0 Mill. ausgegangen.

Aus dem selben Grund gaben Xilinx 3,29 Prozent auf 29,72 Dollar nach. Piper Jaffray senkte für beide Papiere das Kursziel, bestätigte aber jeweils die Einstufung "Outperform".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%