Archiv
Aktien NYSE NASDAQ Schluss: Gut behauptet - Ruhiger Handelstag nach Kursrallye

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach den kräftigen Kursgewinnen am Vortag haben dieAktien an der Wall Street am Mittwoch eine Verschnaufpause eingelegt. Händlernzufolge blieb die Ölpreisentwicklung weiter im Fokus der Investoren, während dieKonjunkturdaten und sogar die Angst vor größeren Terroranschlägen auf die USA inden Hintergrund gedrängt wurden. Das Volumen habe wieder abgenommen.

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach den kräftigen Kursgewinnen am Vortag haben dieAktien an der Wall Street am Mittwoch eine Verschnaufpause eingelegt. Händlernzufolge blieb die Ölpreisentwicklung weiter im Fokus der Investoren, während dieKonjunkturdaten und sogar die Angst vor größeren Terroranschlägen auf die USA inden Hintergrund gedrängt wurden. Das Volumen habe wieder abgenommen.

Die Indizes konnten sich bei geringen Schwankungen zumeist gut behaupten.Der Dow-Jones-Index ging mit minus 0,08 Prozent bei 10.109,89 Punktenaus dem Handel, der S&P-500-Index stieg um 0,17 Prozent auf 1.114,95Zähler. An der technologielastigen NASDAQ-Börse gewann der marktbreiteNASDAQ-Composite-Index 0,59 Prozent auf 1.976,15 Punkte, derAuswahlindex NASDAQ 100 legte 0,42 Prozent auf 1.453,87 Punkte zu.

Größter Dow-Gewinner waren Altria Group , die ihreErholung vom Vortag mit plus 2,19 Prozent auf 47,67 Dollar fortsetzten. ZuWochenbeginn waren die Aktien wegen eines Gerichtsurteils eingebrochen. GrößterVerlierer im Dow waren SBC Communications mit einem Abschlagvon 2,29 Prozent auf 23,50 Dollar. Den NASDAQ 100 führten JDS Uniphase mit plus 5,70 Prozent auf 3,34 Dollar an, Symantec verloren 2,83 Prozent auf 45,01 Dollar.

Home Depot gewannen 0,45 Prozent auf 35,46 Dollar. Dieweltgrößte Baumarktkette will die Quartalsdividende um 25 Prozent auf 8,5 Centje Aktie erhöhen und zugleich weitere Aktien im Wert von einer Milliarde Dollarzurückkaufen. Boeing-Aktien legten 0,13 Prozent auf 44,76Dollar zu und trotzten der Nachricht, dass die Regierung einen Auftrag zum Kaufvon 100 Tankflugzeugen um sechs Monate verschiebt.

Die amerikanische Großbank Wells Fargo übernimmt von derInvestmentfirma Strong Financial Corporation verwaltete Vermögenswerte in Höhevon 34 Milliarden Dollar. Die Aktie gewann 0,63 Prozent auf 59,12 Dollar.

Die Papiere von Computer Associates verteuerten sich nachZahlen um 7,00 Prozent auf 27,50 Dollar. Händlern zufolge konnte derSoftwareanbieter die nach einer Gewinnwarnung reduzierten Ertragsprognosen desMarktes übererfüllen. Leicht enttäuschende Umsätze würden ebenso verdrängt wieder verhaltene Ausblick auf die weitere Geschäftsentwicklung, zumal dasUnternehmen eine Buchprüfung durch eine Strafzahlung beilegen konnte.

Im Technologiesektor zählten die Aktien der Anbieter von Sicherheitstechnikzu den größten Gewinnern. Händler verwiesen auf die Furcht vor neuem Terror derAl Qaida als Hauptantriebsfeder. So sprangen die Papiere von Mace Security um 31,71 Prozent auf 6,23 Dollar nach oben, DigitalRecorders verteuerten sich um 15,58 Prozent auf 6,75 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%