Archiv
Aktien NYSE NASDAQ Schluss: Knapp behauptet - Arbeitsmarktbericht belastetDPA-Datum: 2004-07-02 22:21:57

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein enttäuschender Arbeitsmarktbericht und anhaltend negative Nachrichten aus dem Technologiesektor haben die Aktien an der Wall Street am Freitag belastet. Die US-Unternehmen schafften im Juni 112.000 neue Stellen und damit weniger als die Hälfte von dem, was Volkswirte erwartet hatten. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 5,6 Prozent.

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein enttäuschender Arbeitsmarktbericht und anhaltend negative Nachrichten aus dem Technologiesektor haben die Aktien an der Wall Street am Freitag belastet. Die US-Unternehmen schafften im Juni 112.000 neue Stellen und damit weniger als die Hälfte von dem, was Volkswirte erwartet hatten. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 5,6 Prozent.

Der Dow-Jones-Index < INDU.IND > endete mit minus 0,50 Prozent bei 10.282,83 Punkten, der S & P-500-Index < INX.IND > fiel um 0,32 Prozent auf 1.125,38 Stellen. An der technologielastigen NASDAQ verlor der marktbreite Composite Index < COMPX.IND > 0,44 Prozent auf 2.006,66 Zähler. Der Auswahlindex NASDAQ 100 < NDX.X.IND > sank um 0,56 Prozent auf 1.481,19 Punkte.

Größter Verlierer im Dow Jones war die Intel - < INTC.NAS > Aktie < INL.FSE > mit einem Minus von 2,55 Prozent auf 26,33 US-Dollar. Die Deutsche Bank hatte das Papier des Chipherstellers von "Buy" auf "Hold" herabgestuft. Begründet wurde die Abstufung mit Befürchtungen, dass es beim neuen Grantsdale-Chip zu Problemen in der Zuliefererkette kommen könnte. Belastend für den gesamten Sektor wirkte die Gewinnwarnung des Computer-Hardware-Anbieters Maxtor < MXO.NYS > < MXT.FSE > . Das Unternehmen hatte seine Prognose für das zweite Quartal gesenkt. Auch Hewlett-Packard < HPQ.NYS > < HWP.FSE > gehörte mit einem Kursrückgang um 0,83 Prozent auf 20,41 Dollar zu den größten Verlierern im Dow.

Trotz eines wieder sinkenden Ölpreises kletterte Exxon Mobil < XOM.NYS > < XONA.ETR > um 0,29 Prozent auf 44,72 Dollar. Wal-Mart Stores < WMT.NYS > < WMT.FSE > waren mit einem Plus von 0,35 Prozent auf 51,93 Dollar Tagesgewinner im amerikanischen Standardwerte-Index.

Im NASDAQ100 gehörte Apple Computer < AAPL.NAS > < APC.ETR > zu den Hauptverlierern. Die Aktie verlor 3,78 Prozent auf 31,08 Dollar. Der Computerhersteller wird seinen neuen iMac erst im September auf den Markt bringen und damit das umsatzträchtige Ende der Sommerferien verpassen, sagten Händler. Zugleich sollen wegen des Modellwechsels für die gegenwärtigen Modelle keine Bestellungen mehr angenommen werden.

Biomet < BMET.NAS > < BOM.ETR > führte die Gewinnerliste im Auswahlindex der Technologiewerte mit einem Plus von 2,61 Prozent auf 46,75 Dollar an. Prudential Equity hatte zuvor die Umsatz- und Gewinnprognose 2005 für das Unternehmen angehoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%