Archiv
Aktien Nyse Nasdaq Schluss: Kursgewinne - Ölpreis sinkt - Boeing schwach

Eine Entspannung am Ölmarkt hat die US-Börsen am Mittwoch gestützt. Allerdings dämpfte der sinkende Ölpreis die Kauflust für die Energiewerte, wie Händler berichteten. Mit Interesse nahmen Anleger die positiven US-Konjunkturdaten zur Kenntnis. So wuchs die US-Wirtschaft im zweiten Quartal stärker als ursprünglich angenommen. Die zuletzt stark angestiegenen Ölpreise fielen wegen eines überraschenden Anstiegs der amerikanischen Ölreserven.

dpa-afx NEW YORK. Eine Entspannung am Ölmarkt hat die US-Börsen am Mittwoch gestützt. Allerdings dämpfte der sinkende Ölpreis die Kauflust für die Energiewerte, wie Händler berichteten. Mit Interesse nahmen Anleger die positiven US-Konjunkturdaten zur Kenntnis. So wuchs die US-Wirtschaft im zweiten Quartal stärker als ursprünglich angenommen. Die zuletzt stark angestiegenen Ölpreise fielen wegen eines überraschenden Anstiegs der amerikanischen Ölreserven.

Der Dow Jones Industrial Average stieg bis Handelsende um 0,58 Prozent auf 10 136,24 Punkte, während der S & P-500-Index um 0,43 Prozent auf 1 114,80 Zähler vorrückte. Kursgewinne bei Chipwerten und Internet-Reiseveranstaltern prägten den Handel an der technologielastigen US-Börse Nasdaq. Der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 1,52 Prozent auf 1 410,86 Punkte. Der marktbreite Nasdaq Composite zog um 1,29 Prozent auf 1 893,94 Zähler an.

Conocophillips-Aktien fielen nach anfänglichen Kursgewinnen um 1,97 Prozent auf 81,57 Dollar. Der US-Ölkonzern hat für 1,988 Mrd. Dollar (1,6 Mrd Euro) vom russischen Staat dessen Restanteil an der Ölfirma Lukoil ersteigert. Die anderen, zuletzt meist gut gelaufenen Ölwerte standen wegen des gesunkenen Ölpreises ebenfalls im Minus: Exxon Mobil büßten 0,78 Prozent auf 48,15 Dollar ein. Die Papiere von Chevron Texaco verloren 0,81 Prozent auf 53,63 Dollar.

Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart will für zehn Mrd. Dollar Aktien zurückkaufen. Der Verwaltungsrat habe den Schritt genehmigt, teilte das Unternehmen am Mittwoch in San Francisco mit. Das neue Aktien-Rückkaufprogramm ersetze ein früheres mit einem Volumen von sieben Mrd. Dollar. Die Aktie von Wal Mart schloss 0,42 Prozent fester auf 53,00 Dollar. Kaum beachtet wurde offenbar die Nachricht, dass der Titel bald im S & P-Index an Gewicht verlieren dürfte.

Auch Analystenumstufungen sorgten für Kursbewegungen einiger Titel. So fielen Boeing-Aktien um 2,50 Prozent auf 51,01 Dollar. Die Experten der Banc of America hatten den Titel von "Buy" auf "Neutral" heruntergestuft. International-Paper-Aktien legten nach einer positiven Studie um 1,79 Prozent auf 39,78 Dollar zu. Prudential hatte die Aktie von "Underweight" auf "Neutral Weight" hochgestuft. Die Nachfrage nach Verpackungsmaterial sei deutlich stärker als ursprünglich erwartet, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Das Kursziel wurde von 37 auf 42 Dollar erhöht.

Der weltgrößte Hotelkonzern Cendant übernimmt die Internet-Reisebürofirma Orbitz für 1,25 Mrd. Dollar. Die Orbitz-Aktionäre sollen 27,50 Dollar in bar erhalten. Die Orbitz-Aktien schossen um 30,81 Prozent auf 27,17 Dollar in die Höhe, während die Cendant-Papiere 0,41 Prozent auf 21,93 Dollar nachgaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%